Switzerland

Zwei Badeunfälle in zwei Stunden – Frau stirbt noch vor Ort

Im Zürcher Kreis 8 kam es innerhalb von zwei Stunden zu zwei Badeunfällen. Trotz sofortiger Reanimierung verstarb eine Frau noch vor Ort.

Am gestrigen Dienstagnachmittag wurde im Strandbad Tiefenbrunnen eine bewusstlose Frau aus dem Wasser gezogen. Laut Medienmitteilung der Stadtpolizei sei die Rentnerin nicht ansprechbar gewesen, woraufhin die Frau von einem Angestellten des Strandbads und einer zufällig anwesenden Ärztin bis zum Eintreffen der Polizei reanimiert wurde. Danach sei die Rentnerin in kritischem Zustand ins Spital gebracht worden.

Zwei Stunden später – noch während sich die Polizisten in der Badeanstalt aufhielten – wurde eine weitere bewusstlose Frau rund 50 Meter vom Ufer entfernt vom Bademeister entdeckt. Trotz Reanimationsmassnahmen konnte die Frau nicht wiederbelebt werden und verstarb noch vor Ort.

Die genauen Umstände der beiden Ereignisse werden nun durch die Stadtpolizei Zürich abgeklärt. Personen, die Angaben zu einem der beiden Vorfällen machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei zu melden.

Football news:

Sergio Calcio: Sevilla will die Europa League gewinnen. Wir wollen gewinnen, was wir können
Nun, über das Spiel mit Olympiakos: Wir haben einen tollen Job gemacht. Ich habe mir das Spiel Sevilla – Roma angeschaut, jetzt werde ich es überdenken
Im Viertelfinale der Europa League spielt Bayer mit Inter, Manchester United mit Kopenhagen, Wolverhampton gegen Sevilla, Schachtjor Basel
Pep Guardiola: die Rückkehr der Kinder in die Schulen ist wichtiger als die Zuschauer in den Stadien
Raul Jimenez erzielte in dieser Saison 37 (27+10) Punkte in allen Turnieren. Das beste Ergebnis im DFB-Pokal neben de Bruyne
Sevilla gewann die Europa League oder den UEFA-Pokal, nachdem er in den letzten fünf spielen das Viertelfinale erreicht hatte
Arsenal entlässt 55 Mitarbeiter, obwohl er die Spieler dazu überredet hat, die Gehälter zu kürzen, um niemanden zu entlassen. Die Mannschaft hat das enttäuscht