Liechtenstein
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Autos in Tiefgarage in St.Gallen angezündet

Am Donnerstag (01.12.2022), kurz vor 21:45 Uhr, haben in einer Tiefgarage an der Rosenbergstrasse zwei Autos Feuer gefangen. Der Brandmelder löste daraufhin Alarm aus. Die ausgerückte Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen. Es ist von Brandstiftung auszugehen. Eine 41-jährige Frau wurde festgenommen.

Kurz vor 21:45 Uhr ist bei der Kantonalen Notrufzentrale St.Gallen der Brandalarm aus der Tiefgarage unterhalb der Fachhochschule beim Hauptbahnhof eingegangen. Die Einsatzkräfte trafen im 4. Untergeschoss der Tiefgarage auf zwei brennende Autos. Der Feuerwehr gelang es rasch, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Zwei Autos wurden durch den Brand stark beschädigt, bei zwei weiteren Autos entstand ein leichter Schaden. Die entstandene Schadenssumme kann derzeit noch nicht beziffert werden. Im Einsatz standen nebst der zuständigen Feuerwehr mehrere Patrouillen der Stadtpolizei St.Gallen und der Kantonspolizei St.Gallen sowie Spezialisten des Kompetenzzentrums Forensik der Kantonpolizei St.Gallen.

Als Brandursache steht Brandstiftung im Vordergrund. Bereits kurz nach Brandausbruch konnte durch eine Patrouille der Stadtpolizei St.Gallen eine tatverdächtige 41-jährige Deutsche festgenommen werden. Fachspezialistinnen und -spezialisten der Kantonspolizei St.Gallen wurden mit Spurenauswertungen sowie den weiteren Ermittlungen beauftragt.