Liechtenstein
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Hochbetrieb in Altenrhein während WEF

Am Flughafen St.Gallen-Altenrhein herrschte letzte Woche während dem WEF Hochbetrieb. Die Geschäftsleitung der People’s Air Group, welche den Regionalflughafen betreibt,
blickt auf eine erfolgreiche Woche zurück.

Letzte Woche fand das World Economic Forum in Davos statt. Dies bedeutet für den People’s Flughafen St.Gallen-Altenrhein Hochbetrieb. Der kleine Regionalflughafen ist der nächstgelegene Airport zu Davos und somit der Zielflughafen für eine schnelle Anbindung zum Weltwirtschaftsforum. Für die Betreiber des Airports heisst dies nicht nur viel mehr Flugbewegungen, sondern auch höherer Personalaufwand und verstärktes Sicherheitsaufgebot. 

Trotz des enormen Zusatzverkehrs konnte der Betrieb während des WEFs unfallfrei abgewickelt werden. Die 
Geschäftsleitung der People’s Air Group ist sehr erfreut und gibt bekannt, dass im Vergleich zum letzten WEF im Januar 2020 ein leichter Anstieg an Landungen und Starts verzeichnet werden. Zu den leistungsstärksten Tagen gehörten Sonntag, Mittwoch und Donnerstag. Rund 10% des Jahresumsatzes macht der Verkehr während dem Weltwirtschaftsforum für den Flughafen St.Gallen-Altenrhein aus.

«Wir dürfen auf eine unfallfreie und erfolgreiche WEF-Woche zurückschauen. Es ist für uns jedes Jahr eine sehr intensive, aber auch spannende Woche. Das ganze Unternehmen freut sich auf diese Tage im Jahr und packt mit an.», so Thomas Krutzler, CEO People’s Air Group. «Wir haben unser Ziel, unseren Kunden einen persönlichen und qualitativ hochstehenden Service zu bieten, erreicht.»