Liechtenstein
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Kein Schutz bei offenem Auto

Immer wieder werden in Liechtenstein Gegenstände aus offenen Fahrzeugen gestohlen. Auch wenn das Auto nur für eine kurze Zeit offen bleibt, kann das schnell schwere Konsequenzen nach sich ziehen, so Sibylle Marxer, Mediensprecherin der Landespolizei: "Was es auch schon gegeben hat ist, dass Garagenschlüssel aus dem unverschlossenen Auto vor dem Wohnhaus geklaut wurden und sie dann benutzt wurden, damit in die Garage oder vielfach auch in das Wohnhaus eingedrungen werden kann und dort dann geklaut werden kann." 

Solche Fälle, die einfach verhindert werden könnten, beschäftigen die Landespolizei natürlich. Marxer will deshalb mit einem Appell an die Bevölkerung treten: "Aus Sicht der Landespolizei gehören Fahrzeuge immer geschlossen! Egal ob man zwei, fünf oder zehn Minuten lang das Fahrzeug unbeaufsichtigt ist." Auch Dachfenster oder Seitenfenster sollten geschlossen bleiben. Zudem empfiehlt die Landespolizei, Wertgegenstände nie sichtbar im Auto liegen zu lassen.

Übrigens entsteht durch das offenlassen des eigenen Fahrzeugs nicht nur ein Schaden, er wird auch nicht kompensiert. So heisst es auf Anfrage bei der Versicherungsgesellschaft "AXA": "Wenn das Auto nicht abgeschlossen wird, dann ist der Schaden nicht versichert, ausser die Gegenstände befinden sich in einem verschlossenen Handschuhfach."

Sowohl die Versicherung, als auch die Landespolizei erinnern deshalb daran, wie wichtig das Abschliessen eines Fahrzeugs ist.