Liechtenstein
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Mehr Bautätigkeit im zweiten Quartal

Im 2. Quartal 2022 wurden vom Amt für Hochbau und Raumplanung 257 Baubewilligungen erteilt. Im gleichen Quartal des Vorjahres waren es 195 Baubewilligungen gewesen. Die Anzahl bewilligter Neubauprojekte nahm gegenüber dem Vorjahresquartal um zwei auf 49 zu. Die Anzahl der Veränderungsbauprojekte stieg gegenüber dem Vorjahresquartal um 60 auf 208. Im Bereich Wohnen erhöhte sich die Anzahl der erteilten Baubewilligungen, in den übrigen Bereichen Infrastruktur, Industrie und Dienstleistungen sowie Land- und Forstwirtschaft war sie rückläufig.
Das geht aus der aktuellen Statistik hervor.

Die geplanten Baukosten für die 257 bewilligten Bauprojekte betrugen im Berichtsquartal CHF 146.0 Mio., nachdem sie im Vorjahresquartal CHF 125.0 Mio. betragen hatten. Dies entspricht einem Anstieg von 17% gegenüber dem Vorjahresquartal. Eine Zunahme der geplanten Baukosten war in den Bereichen Wohnen und Infrastruktur festzustellen. In den Bereichen Industrie und Dienstleistungen sowie Land- und Forstwirtschaft waren die geplanten Baukosten rückläufig.

Für Neubauprojekte wurden geplante Baukosten von CHF 115.5 Mio. (+7%) ausgewiesen. Für Veränderungsbauprojekte wurde mit Baukosten von CHF 30.5 Mio. (+76%) geplant. Höhere Baukosten im Vergleich zum Vorjahresquartal waren in den Bereichen Wohnen sowie Infrastruktur sowohl für Neubauprojekte als auch für Veränderungsbauprojekte zu verzeichnen.

Im Berichtsquartal wurden öffentlichen Auftraggebern Bauprojekte mit geplanten Baukosten von CHF 25.2 Mio. bewilligt. Im Vorjahresquartal waren es CHF 1.6 Mio. gewesen. Private Auftraggeber planten im Berichtsquartal mit Baukosten von CHF 120.8 Mio., nach CHF 123.4 Mio. im Vorjahresquartal.