Liechtenstein
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Millionen Flüchtlinge warten auf Umsiedlung

Immer mehr Flüchtlinge warten nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) dringend auf die Umsiedlung in sichere Länder. In diesem Jahr sind es zwei Millionen, im kommenden Jahr dürften es 2,4 Millionen sein, berichtete das UNHCR am Montag in Genf. Dem gegenüber gibt es aber kaum Angebote von Ländern, Flüchtlinge aufzunehmen. Weniger als ein Prozent der Flüchtlinge, die eine neue Heimat brauchen, können tatsächlich umgesiedelt werden, sagte eine UNHCR-Sprecherin. Im vergangenen Jahr seien nur knapp 60 000 Flüchtlinge umgesiedelt worden.

Bedarf gebe es vor allem bei Familien mit kranken Kindern oder Opfern von Verfolgung und Folter, die in ihren Zufluchtsländern keine adäquate medizinische Behandlung oder Sicherheit fänden. "Die Umsiedlung ist nach wie vor ein entscheidender Rettungsanker für die am stärksten gefährdeten Menschen mit besonderen Bedürfnissen", sagte der UN-Hochkommissar für Flüchtlinge, Filippo Grandi. Traditionell bieten die USA, Kanada und Australien sowie europäische Länder Plätze für die Umsiedlung von bedürftigen Flüchtlingen an.

Vor allem syrische Flüchtlinge in der Türkei brauchen dem UNHCR zufolge langfristige Perspektiven in anderen Ländern. Ebenso warteten Hunderttausende, die im Iran, im Libanon und in Äthiopien zunächst Zuflucht fanden, darauf, anderswo ein neues Leben beginnen zu können. Vor allem Menschen aus Syrien, Afghanistan, Südsudan, Myanmar und der Demokratischen Republik Kongo benötigen dringend eine neue Heimat.