Luxembourg

500 Teilnehmer: Autotuner-Treff in Kockelscheuer aufgelöst

500 Teilnehmer: Autotuner-Treff in Kockelscheuer aufgelöst
Polizisten während einer Radarkontrolle in der Nähe der Stadt Luxemburg.
Polizisten während einer Radarkontrolle in der Nähe der Stadt Luxemburg.

Archivfoto: Guy Jallay

Die Polizei eilte am Freitagabend mit einem Großaufgebot zum Parkplatz Kockelscheuer.

(jt) - Der Parkplatz Kockelscheuer war am Freitagabend anscheinend „the place to be“ in der Autotunerszene: Mehrere hundert PS-Poser ließen dort gegen 21 Uhr die Motoren aufheulen. Die Polizei löste die illegale Zusammenkunft südlich der Hauptstadt mit einem Großaufgebot auf. 

Der Parkplatz war am Abend komplett besetzt, so die Polizei in einer Pressemitteilung. Laut der Behörde hielten sich rund 500 Personen aus der Tuningszene auf dem Gelände auf. Die Behörde beorderte „alle verfügbaren Polizeistreifen aus dem Bezirk Süden“ nach Kockelscheuer, um die Situation zu überprüfen. 

Rechtzeitig zur Ausgangssperre um 23 Uhr hatte sich der Tuner-Treff wieder aufgelöst. Es seien „nur geringfügige Verstöße“ festgestellt worden, so die Polizei in ihrer Mitteilung.

Lesen Sie auch:

Football news:

The Spanish fan has been going to the matches of the national team since 1979. He came to the Euro with the famous drum (he could have lost it during the lockdown)
Ronaldo removed the sponsored Coca-Cola at a press conference. Cristiano is strongly against sugar - does not even advertise it
Sweden forward Isak: I would like to have a little more possession. But we are happy with the point
Luis Enrique: Spain tried to create chances, but the pitch was not the best. Players complained
Laporte on Morata's blunder: He will shut everyone's mouths by scoring three goals in the next match
Messi scored from Chile's free kick. He became the record holder of Argentina for goals in official matches
Spain scored 2 shots on target in the 2nd half against Sweden-both after 89 minutes