Luxembourg
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Erhebliche Fortschritte bei Geldwäschebekämpfung

Finanzplatz

Im vorherigen Bericht 2010 hatte die FATF (Gafi) noch erhebliche Schwachstellen in Luxemburg zu bemängeln.

Im vorherigen Bericht 2010 hatte die FATF (Gafi) noch erhebliche Schwachstellen in Luxemburg zu bemängeln. Foto: dpa

Nachdem im Sommer bekanntgegeben wurde, dass die Financial Action Task Force (FATF) ihren Bericht zu Luxemburg fertiggestellt hat, wurde er am Mittwoch dem Finanzausschuss des Parlaments vorgelegt und auch online veröffentlicht. Das Urteil: Luxemburg hat gegenüber dem vorherigen Bericht aus dem Jahr 2010 erhebliche Fortschritte im Kampf gegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung gemacht.

Allerdings enthält auch der neue Bericht einen Katalog von nicht weniger als 40 Forderungen, die Luxemburg noch umsetzen soll, so bei Risikobewertung und Koordinierung, Beschlagnahmungen und Sanktionen sowie bei Ausstattung und Befugnisse der Ermittlungsbehörden, um komplexe Fälle aufdecken und gerichtlich verfolgen zu können.

Luxemburg ist kein Zufluchtsort für Gelder illegaler Herkunft.

Sam Tanson

Justizministerin

„Die Bekämpfung der Geldwäsche ist nicht nur auf nationaler Ebene, sondern auch auf europäischer und globaler Ebene von entscheidender Bedeutung“, teilen Justiz- und Finanzministerium dazu mit. Justizministerin Sam Tanson (déi Gréng) betont: „Die Anerkennung der Leistung des luxemburgischen Systems zur Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung stärkt die Glaubwürdigkeit Luxemburgs auf internationaler Ebene. Das Signal an Kriminelle, die vom System und den Finanzakteuren unseres Finanzplatzes profitieren wollen, ist klar: Luxemburg ist kein Zufluchtsort für Gelder illegaler Herkunft.“  

Luxemburg erziele insgesamt ein gutes Ergebnis und gehöre damit zu den am besten bewerteten Ländern. Im Hinblick auf die technische Konformität wird Luxemburg bei 28 der 40 Empfehlungen mit der höchsten Punktzahl bewertet. Für elf der 40 Empfehlungen wurde Luxemburg mit "weitgehend konform" bewertet.