Switzerland

Bei Protesten festgenommen: Schweizer (20) in Belarus festgenommen

Bei Protesten festgenommen

Schweizer (20) in Belarus festgenommen

Bei Protesten gegen den autoritären Staatschef Lukaschenka ist offenbar ein Schweizer festgenommen worden. Er befindet sich in einem Gefängnis in Minsk.

Im Zuge der Proteste gegen die Regierung in Belarus ist nach Informationen von SRF offenbar auch ein Schweizer (20) festgenommen worden. Er soll in der Nacht auf Montag von Sondereinheiten aufgegriffen und inhaftiert worden sein. Zusmmen mit mehr als 5000 anderen Festgenommen.

Die Haftbedinungen für den Schweizer seien prekär, so SRF weiter. Ihm wurde einen ganzen Tag lang kein Wasser oder Essen zur Verfügung gestellt. In der Zelle, die Platz für vier Personen biete, befänden sich mindestens 15 ausländische Häftlinge.

Die Schweizer Behörden wissen um den inhaftierten Schweizer, der noch bei guter Gesundheit sei und fliessend russisch spreche. Man habe aber aber bisher keinen Kontakt zu ihm herstellen können, weil die Behörden in Belarus die Kontaktaufnahme verhinderten. (fr)

Football news:

Lampard über den Abstieg aus dem Ligapokal: wir Müssen das positive behalten. Alles wird kommen, wenn Chelsea das zweite Tor erzielt, während Chelsea-Trainer Frank Lampard die Niederlage gegen Tottenham kommentiert
Der Ruf der Natur, was du tun kannst. Dyer erklärte, warum er während eines Spiels gegen Chelsea in die Umkleidekabine lief
Mourinho und Lampard schüttelten vor dem Elfmeterschießen die Hände. In der ersten Halbzeit stritten Sie
Dest kam nach Spanien, um den Transfer zu Barça zu beenden
Lionel Messi: ich Trage die Verantwortung für meine Fehler. Ich wollte, dass Barcelona stärker wird
Mourinho ging in der 77. Minute des Spiels mit Chelsea in die Umkleidekabine, um Dyer, der nicht ersetzt wurde, von dort zurückzubringen
Man City hat den Wechsel von Ruben Diaz von Benfica angekündigt. Der Verteidiger unterschrieb einen Vertrag für 6 Jahre