Switzerland

Blocher spielt seinen Gegnern in die Hände

Der Alt-Bundesrat will sie nun doch, die Bundesratsrente, auf die er einst verzichtet hat. Aber mit seiner Forderung nach rückwirkender Zahlung schadet er seinem Ansehen.

Illustration: Kornel Stadler

«Das steht mir zu», sagt er. Tatsächlich hat er die Hälfte eines Bundesratslohns zugute, also rund 225’000 Franken pro Jahr. Er fordert die Rente rückwirkend für die ganzen 12 Jahre seit seiner Abwahl 2007. Macht stolze 2,7 Millionen Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Fabio Capello: Pirlo hat fortschrittliche Fußball-Ideen. Vielleicht sogar zu viel
Gazizov über 2,5 Millionen Rubel pro Monat für Ignatov: Verrücktes Geld, niemand wird Sie geben. Aber ich sehe kein Problem
Chelsea löst bakayoko für 20 Millionen Euro ab. Milan ist bereit, 15 Millionen zu zahlen oder den BVB zu mieten
Pirlo führte Juventus
Toni Kroos: Keine Vorwürfe gegen Varane. Er hat eine herausragende Saison gespielt
Bayer-Direktor Feller: auf Havertz gibt es wegen des Coronavirus keinen Rabatt. Kaufen Sie zu unseren Bedingungen
Cristiano Ronaldo: für Juve endete die Saison früher als erwartet. Die Fans fordern mehr