Switzerland

Deutliches Ja zum Hardturmstadion: «Herr Canepa, wir stimmen im Fall für das Stadion»

Ancillo Canepa, der Präsident des FC Zürich, stopft zufrieden seine Pfeife. Doch die Gegnerinnen geben sich trotz Niederlage kämpferisch. Das Ja ist erst ein Etappensieg.

FCZ-Präsident Ancillo Canepa (links) stösst mit Andras Gurovits an, dem GC-Vizepräsidenten.

FCZ-Präsident Ancillo Canepa (links) stösst mit Andras Gurovits an, dem GC-Vizepräsidenten.

Foto: Andrea Zahler

Ancillo Canepa hat seine Pfeife gestopft und angezündet. Eingehüllt in eine sanfte Wolke, arbeitet er die Schlange von Journalistinnen und Journalisten ab, die ihn interviewen wollen. Canepa scheint nichts dagegen zu haben, schliesslich hat der Präsident des FC Zürich heute gewonnen. Und der Sieg, sagt er, sei «fast noch wichtiger als drei Punkte».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Lampard nannte Xavi und Iniesta die besten Spieler, gegen die er spielte
Die Verschärfung von Egoismus und Gier ist das Letzte, was die Welt jetzt braucht. UEFA-Vizepräsident der europäischen Superliga
Juve antwortete Barça über den Status des größten Spielers aller Zeiten: wir bringen Ihnen einen echten im Camp Nou
Lampard glaubt, dass Messi besser ist als Ronaldo: ich Wähle Lionel wegen des reinen, natürlichen talents
Er wollte unbedingt Fußball spielen, wusste aber, dass er kein Profi werden würde. Dann schrieb er ein Buch über das Lieblingsspiel
Strukturell sind Juve und Barcelona sehr ähnlich. Koeman siegte in der Sache,und Pirlo erklärte nach dem Spiel die Taktik
Alex telles hat sich mit dem Coronavirus infiziert