Switzerland

Drittes Training zum GP Spanien in Barcelona: Hamilton vor Bottas – Kimi lässt hoffen!

Für Titeljäger Max Verstappen (22) ist im Red Bull-Honda der dritte Startplatz wichtig für die ganze Taktik beim GP von Spanien. Vor einer Woche schnappte ihm ein gewisser Nico Hülkenberg (33) als Ersatzpilot bei Racing Point-Mercedes weg. Der Deutsche meldete sich jetzt mit einem Pool-Bild auf Instagram...

Max beim Dauerlauf besser

Verstappen schockte die Silberpfeile am Freitag mit den besten Zeiten bei den Longruns (Dauerläufe). Bullen-Motorsportchef Helmut Marko: «Wenn wir unseren Gegner wieder mit den Reifen schlagen, ist alles möglich!»

Die schwarzlackierten Autos, in Silverstone zweimal mit Gummi-Problemen unterwegs, glauben die Blasen-Sache mit dem Pirelli-Umsatz im Griff zu haben. Hamilton, der im Fahrerlager neben dem Motorhome von Bottas wohnt (!): «Wir sind gewarnt. Ein kleiner Fehler – und du leidest das ganze Rennen!»

Rot ist keine gute Wahl...

Bei über 30 Grad ist es interessant zu sehen, welche Reifen die Stars im zweiten Quali-Teil benutzen, um ins Top-Ten-Finale zu kommen. Und damit müssen sie dann auch mit dem Q2-Gummi starten.

Rot (weichste Mischung) macht da keinen Sinn. Der C3 verabschiedet sich bereits nach drei Runden. Gelb (Medium) ist da klarer Favorit, um dann im Rennen die richtige Strategie zu wählen.

Wer fliegt sofort raus?

18 Minuten dauert der erste Teil der Qualifikation. Alfa Sauber versucht endlich diese Hürde (wenn fünf Fahrer ausscheiden) 2020 zu nehmen. Die Plätze 14 (Räikkönen) und 18 (Giovinazzi) lassen etwas Hoffnung aufkommen.

Das grosse Fragezeichen in den hintersten Regionen ist Romain Grosjean (34) im Haas-Ferrari. Der Genfer kann sich die Freitags-Show selbst nicht erklären: «Wir haben am Auto seit Melbourne nichts geändert!» Dort war am 15. März der WM-Start geplant. Bis ein Corona-Fall bei McLaren auftauchte.

Leclerc überstrahlt alles

Bei Ferrari bleibt der Sekunden-Rückstand auf Mercedes bestehen. Und Charles Leclerc (6.) hat Sebastian Vettel (12.) weiter im Griff, auch wenn der Deutsche ein neues Chassis bekam. Alfa-Sauber-Sportdirektor Beat Zehnder zu BLICK: «Was Charles jetzt zeigt, ist sensationell. Schneller kann man das Auto nicht bewegen!» Der vierte WM-Platz mit 45 Punkten ist nur das Verdienst des Monegassen.

Ocon-Crash – Strafe für Magnussen?

Das Training wurde nach 58 Minuten vorzeitig abgebrochen, weil Ocon den Renault in die Mauer setzte. Er wurde vom Vordermann Magnussen überrascht. Der Haas-Ferrari-Pilot überholte den Franzosen und wurde dann plötzlich langsamer. Da muss der Däne mit drei Strafplätzen rechnen.

Die Resultate des 3. Trainings

Football news:

Der 53 - jährige Miura, der älteste Spieler der japanischen Meisterschaft, kam Beim 2:3 gegen Kawasaki Frontale in Japan in die Startelf und wurde in der 56.Minute ausgewechselt
Lampard über Havertz ' hattrick: ein Toller Abend für Kai. Das wird noch viele sein, sagt Trainer Frank Lampard Havertz
Lopetegui vor den Bayern: Sevilla überfordert. Mit großer Hoffnung hat Trainer Julen Lopetegui die Erwartungen an den FC Bayern München für den Europa-Supercup geteilt
Trainer Spartak - 2 Pilipchuk über 1:2 mit Alanya: Schade für die Jungs, die unter die Schiedsrichter Willkür fallen
Havertz erzielte 2020 einen 26. (18+8) Punkt. Mehr unter den Top-5-Ligen nur Lewandowski, Messi und Ronaldo
Joau Maria ist für Betis und Galatasaray Interessant. Inter ist bereit, den Mittelfeldspieler Inter João Mariu, der in der vergangenen Saison spielte auf der rechten Seite in der Lokomotive zu verkaufen, kann den Verein wechseln. Der 27-jährige Portugiese Interessiert sich für Betis Sevilla und Galatasaray Istanbul, dabei hätten die Mailänder den direkten Verkauf des BVB angeordnet, berichtet der Journalist Nicolo Skira
Real-Verteidiger Nacho Interessiert Mailand, Napoli und Roma