Switzerland

Elefantenhochzeit in der Telekombranche: UPC-Besitzerin will nun Sunrise kaufen

(sat) Durch die Übernahme entstehe «ein stärkerer landesweiter konvergenter Herausforderer», argumentiert der Verwaltungsrat von Sunrise. Laut einer Mitteilung des Telekomanbieters vom Mittwoch hat der Deal einen Wert von 6,8 Milliarden Franken. Das neue Unternehmen werde in der Lage sein, «in allen Bereichen der 4P-Bundle-Angebote einschliesslich Glasfaser, Kabel, TV und Mobile» tätig zu sein, schreibt Sunrise weiter. «Der Zusammenschluss von Sunrise und UPC Schweiz wird den führenden Fixed-Mobile-Herausforderer auf dem Schweizer Telekommunikationsmarkt schaffen», wird Thomas D. Meyer in der Mitteilung zitiert. Laut dem Verwaltungsratspräsidenten werde das Unternehmen «über die Grösse und Infrastruktur» verfügen, «um gegen Swisscom anzutreten».

Die Übernahme kommt überraschend, nachdem erst vergangenen Dezember Gespräche über ein Zusammengehen der Kabelnetzbetreiberin UPC und des Telekomkonzerns Sunrise als definitiv beendet erklärt worden waren. Das hatte die Kabelnetzgruppe und UPC-Eigentümerin Liberty Global damals mitgeteilt. Zuvor war Sunrise beim Versuch gescheitert, UPC für 6,3 Milliarden Franken zu übernehmen.

Die Unternehmensleitung musste den geplanten Deal aufgrund des Widerstand im Sunrise-Aktionariat jedoch abbrechen. Anfang Jahr dann nahm Konzernchef Olaf Swantee den Hut und im Frühling traten Verwaltungsratspräsident Peter Kurer sowie Vizepräsident Peter Schöpfer an der Generalversammlung zurück.

Update folgt ...

Football news:

Ole-Gunnar sulscher: De Gea hat uns jahrelang gerettet, Henderson hat heute dasselbe getan. Trainer Ole-Gunnar sulscher: wir sind weitergekommen-das ist wichtig. Es gibt einige positive Punkte. Torwart Dean Henderson machte seinen Job, spielte gut. Wir haben am Ende ein paar schöne Tore erzielt
Semeda verabschiedete sich von Barcelona: Danke für die Gelegenheit, einen Traum zu verwirklichen. Barcelona-Verteidiger Nelson Semeda hat sich vom Klub verabschiedet
Juve hat Morata für 10 Millionen Euro an Atlético ausgeliehen, mit einer Ablösesumme von 45 Millionen
Barcelona und Atletico einigten sich auf einen Wechsel von Suarez (Fabrizio Romano)
Bei der WM 1950 besiegten die Fans aus den USA England. Der Trainer der Amerikaner verglich seine Spieler mit Schafen, und der Autor des siegtores fehlte
Dan Henderson debütierte mit 23 Jahren für Manchester United. Torwart Dean Henderson spielte zum ersten mal für Manchester United und Stand in der Startelf für das Ligapokal-Spiel gegen Luton. Der 23-jährige absolvierte zu diesem Zeitpunkt 141 Spiele für verschiedene Vereine, bei denen er auf Leihbasis spielte
Shaka Hislop: viele schwarze Spieler sehen keinen Sinn in trainerkursen und glauben, dass Sie nicht zu einem Interview gerufen werden