Switzerland

Gemeinden entlasten statt Strassengeld horten: "Ja" zur Änderung des Strassengesetzes

Für den Unterhalt und den Bau der Kantonsstrassen erhält der Kanton jährlich 450 Millionen Franken: 100 Millionen mehr als er effektiv braucht. Deshalb soll ein Teil des Überschusses neu für Gemeindestrassen verwendet werden. So sollen Gemeinden und Steuerzahlende entlastet werden, das sieht das Strassenänderungsgesetz vor. 

Vielen Gemeindekassen sind durch den Strassenunterhalt stark belastet. Die Gesetzesänderung sieht vor, dass 20% der jährlichen Einlagen in den kantonalen Strassenfonds, d.h. ca. 80 Mio. Fr., an den Unterhalt der Gemeindestrassen gehen. 

Die Gemeinden sollen das Geld im Verhältnis zur Länge ihrer Gemeindestrassen erhalten, die von Autos befahren werden können. Meist sind es ländliche Gemeinden mit weitläufigen Strassennetzen, denen die Gelder aus dem Strassenfonds am meisten nützen.

So wird der Unterhalt der Gemeindestrassen laut Komitee verbessert, während die Qualität der Kantonsstrassen zu 100% erhalten bleibt. (has)

Football news:

Der Ruf der Natur, was du tun kannst. Dyer erklärte, warum er während eines Spiels gegen Chelsea in die Umkleidekabine lief
Mourinho und Lampard schüttelten vor dem Elfmeterschießen die Hände. In der ersten Halbzeit stritten Sie
Dest kam nach Spanien, um den Transfer zu Barça zu beenden
Lionel Messi: ich Trage die Verantwortung für meine Fehler. Ich wollte, dass Barcelona stärker wird
Mourinho ging in der 77. Minute des Spiels mit Chelsea in die Umkleidekabine, um Dyer, der nicht ersetzt wurde, von dort zurückzubringen
Man City hat den Wechsel von Ruben Diaz von Benfica angekündigt. Der Verteidiger unterschrieb einen Vertrag für 6 Jahre
Zidane über die Spielzeit von Vinicius und Rodrigo: Sie sind noch Jungen. Das ist Real Madrid, das sind die Realitäten des Fußballs