Switzerland

Glarners Freudscher Versprecher: So wurde aus dem Namen ein Körperteil

Er habe sich versprochen, sagt SVP-Mann Andreas Glarner. Sigmund Freud nannte den Vorgang eine Fehlleistung; er deutete den Fehler als unbewusste Absicht. Man sagt versehentlich, was man wirklich denkt.

Dieser prüfende Blick: Sigmund Freud in seinem Behandlungszimmer, kurz vor seiner Flucht nach London 1938.

Dieser prüfende Blick: Sigmund Freud in seinem Behandlungszimmer, kurz vor seiner Flucht nach London 1938.

Foto: Getty Images

Der SVP-Mann stand vor dem Bundeshaus und tobte. Dass Klimaaktivisten den Bundesplatz besetzt hielten, fand Andreas Glarner das Letzte. Als er dann noch mit seiner grünen Ratskollegin Sibel Arslan kollidierte, verlor er komplett die Fassung und nannte sie «Arschlan».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Barcelona-die erste Mannschaft, für die zwei 17-jährige Spieler Im Champions-League-Spiel erzielten
Die Entwicklung von Atalanta hat einen entscheidenden Punkt erreicht: der Klub wird sich bald entweder zu Napoli oder zu Roma entwickeln. Miranchuk ist ein Symbol für Veränderungen
Sharonov trat in den Trainerstab von Zypern Paphos
Juran führte Chabarowsk SKA
Brügge-Stürmer Dennis über Zenit: ich habe gesagt, dass ich nur Grandas Tore, aber es war ein Witz
PSG-Verteidiger Kimpembe über das 1:2 gegen Manchester United: wir können nur uns selbst die Schuld geben
Lopetegui über das 0:0 gegen Chelsea: Sevilla zeigte ein gutes Teamspiel