Switzerland

Internetrecherche : So treibt Sie Google weniger auf die Palme

Googeln kann ganz schön frustrierend sein: Für gezieltes Recherchieren ist die Suchmaschine oft viel zu umständlich – und oft genug bevormundet sie uns Nutzer auch. Doch dagegen lässt sich etwas tun.

Der Hang zur Besserwisserei ist ein Grund für den Digitalexperten, sich über Google aufzuregen.

Video: Matthias Schüssler

Googles Suchresultate sind schlechter geworden – das behauptete letzte Woche die «Washington Post»: «Bei zu vielen Suchläufen ist Google mehr daran interessiert, lukrative statt nützlicher Resultate zu präsentieren», schrieb der Autor.

Als Beleg hat er die Resultate zum Stichwort «T-Shirt» von 2000, 2013 und von 2020 gegenübergestellt. Heute würden die eigentlichen Resultate unter der Werbung begraben. Banner gab es zwar auch vor sieben Jahren schon. Doch damals waren sie farbig markiert und weniger aufdringlich. Und im Vergleich zum Jahr 2000 müsse man heute sechsmal so lange scrollen, um zum ersten, nicht gekauften Resultat zu gelangen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Messi wird alt. Barcelona muss über die Zukunft nachdenken. Eto 'O bot den Katalanen an, Mbappe und Mukoko zu Unterschreiben
Hans-Dieter Flick: gegen Salzburg kann es sehr unangenehm sein, zu spielen
Pep Guardiola: die Fußball-Leute haben Glück, wir können unseren Job machen. Wie viele Orte haben geschlossen und werden nie wieder öffnen? Pep Guardiola, Trainer von Manchester City, Sprach von einer Rückkehr der Fans auf die Tribüne
Verteidiger Ferencvaros: Ronaldo winkte verächtlich ab, als ich um sein T-SHIRT bat. Vielleicht hat er uns nicht getroffen
Klopp über Firmino: die Mannschaft ist ein Orchester, und Bobby spielt darin auf 12 Instrumenten. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat sich über Stürmer Roberto Firmino sehr geäußert
Antonio Conte: ich glaube nicht, dass Real wegen seiner Verluste Weinen kann. Lustig, dass die Medien über Ihre Probleme mit der Aufstellung schreiben
Lewandowski über die Abschaffung des Goldenen Balls: das ist nicht so wichtig. Solche Preise sind etwas besonderes: Bayern-Stürmer Robert Lewandowski hat sich über die Absage der Verleihung des Goldenen Ballsgeäußert