Switzerland

Italien: Erneut über 800 Covid-Tote in Italien an einem Tag

Italien

Erneut über 800 Covid-Tote in Italien an einem Tag

In Italien sind erneut mehr als 820 Menschen an einem Tag im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit verzeichneten die Behörden eine der höchsten Opferzahlen seit Beginn der Pandemie im Februar.

Zugleich vermeldete das Gesundheitsministerium in dem 60-Millionen-Einwohner-Land am Donnerstag für die vergangenen 24 Stunden rund 29.000 Neuinfektionen. Dieser Wert lag zwar über den Vortagen, aber rund 7000 Fälle unter dem Wert vor einer Woche.

Ende März hatte das Mittelmeerland seinen bisherigen Höchstwert von fast 1000 Corona-Toten an einem Tag verzeichnet. Insgesamt starben bislang insgesamt fast 53.000 Menschen mit oder an dem Virus Sars-CoV-2. Seit Beginn der Pandemie wurden in Italien über 1,5 Millionen Corona-Fälle erfasst. Regierung und viele Experten hoffen, dass die Roten Zonen und andere Beschränkungen allmählich greifen und die Kurve der Neuinfektionen weiter abflacht.

Football news:

Alaba-fast bei Real. Scheint statt Ramos: direkt kann Sergio nicht ersetzen, wird aber die Mannschaft durch einen Stilwechsel beeinflussen
Alaba-Vater über Real Madrid: Vertrag nicht unterschrieben, Entscheidung noch nicht getroffen. Es gibt auch andere Klubs
Alaba hat sich mit Real noch nicht geeinigt. Der Spieler verhandelt mit Barça, City, Manchester United und PSG, Bayern-Verteidiger David Alaba hat sich noch nicht auf einen Wechsel zu Real Madrid geeinigt, behauptet Sky-Reporter Max Bielefeld
Ich bin das Mädchen, das meine Mutter verloren hat. Der Leichtathletik-Stürmer erhielt nach dem Siegtor im Supercup einen rührenden Brief
Atletico will seinen Vertrag mit Simeone bis 2024 verlängern. Der Trainer will wegen der Krise bei Atlético den Vertrag mit Trainer Diego Simeone verlängern. Laut As hat der Madrider Klub dem Fachmann bereits mitgeteilt, dass er den Vertrag bis 2024 verlängern will. Der Argentinier, dessen Gültiger Vertrag mit dem Klub im Juni 2022 ausläuft, ist bereit, einen neuen Vertrag zu unterzeichnen
Liverpool und PSG boten Alaba Verträge an, aber der Spieler entschied sich für Real. Er träumte davon, für Madrid zu spielen: Bayern-Verteidiger David Alaba wird Spieler von Real Madrid. Nach Informationen des Journalisten Fabrizio Romano hatte der Fußball-Nationalspieler bereits Anfang Januar einen vorläufigen Vertrag mit dem Madrider Klub vereinbart. Er wird die Vereinbarung in den kommenden Wochen unterzeichnen. Im Dezember haben Liverpool und PSG dem österreicher Angebote gemacht, aber er weigerte sich, zu diesen Klubs zu wechseln, weil er immer davon träumte, für Real Madrid zu spielen. Der FC Bayern bot dem Verteidiger dreimal einen neuen Vertrag an, erhielt aber auch absagen
Ich glaube an Zlatan. Ibrahimovic auf die Frage nach Milans Chancen auf Scudetto