logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Switzerland

Köppel und Mörgeli attackiert: Linksextreme zeigen Video ++ Wirt verurteilt Intoleranz

Die Attacke auf SVP-Alt-Nationalrat Christoph Mörgeli. Bild: instagram.com/rjz.ch

Köppel und Mörgeli attackiert: Linksextreme zeigen Video ++ Wirt verurteilt Intoleranz

Am letzten Mittwoch attackierten Linksextreme im Zürcher Café Sphères Alt-Nationalrat und «Weltwoche»-Autor Christoph Mörgeli. Sie schütteten ihm ein Getränk ins Gesicht. Auch Roger Köppel soll vom Angriff etwas abbekommmen haben. Nun wurde auf dem Instagram-Account der Revolutionären Jugend Zürich ein Video der Tat veröffentlicht:

Video: instagram

Im eher linksalternativen Zürcher Café hält die Weltwoche-Redaktion von SVP-Nationalrat Köppel jeweils ihre wöchentliche Themensitzung ab.

Bereits im Oktober kam es zu Unstimmigkeiten, als Köppel via Twitter verbreitete, seine Redaktion sei aus dem Sphères gesperrt worden – was der Wirt aber stets bestritt. Schlussendlich sprach der SVP-Nationalrat von einem Missverständnis.

Die Vorgeschichte von Köppel und dem Sphères:

Die Betreiber des Sphères ärgern sich darüber, dass ihr Lokal von «rechten und linken Aktivisten für ihre Zwecke benutzt» werden. In einem Facebook-Post schreiben sie am Sonntagabend weiter: «Wir verurteilen jegliche Gewalt, Hassreden und linke wie rechte Intoleranz.»

Der Angriff auf Mörgeli und Köppel ist der jüngste in einer Serie von linksextremen Vorfällen in der Stadt Zürich:

(mlu)

Militante Veganer sollen hinter Metzgerei-Attacken stecken

Das könnte dich auch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Köppel wegen «linker Intoleranz» aus Zürcher Café verbannt? Stimmt nicht, sagt der Beizer

Ein Tweet von SVP-Nationalrat und Weltwoche-Chefredaktor Roger Köppel geht derzeit viral. Die Weltwoche sei aus dem Sphères, der «linken Szene-Beiz mit Buchladen» beim Zürcher Eschwer-Wyss-Platz, ausgesperrt worden. Dort, nur wenige hundert Meter vom Redaktionssitz entfernt, hat die Weltwoche-Redaktion seit einigen Wochen jeweils mittwochs über Mittag eine Themensitzung abgehalten: «Jetzt schmeissen sie uns raus. Linke Intoleranz in Zürich», so Köppels Fazit.

Auf Anfrage von watson erklärt …

Link zum Artikel
Themes
ICO