Switzerland

«Les clubs devraient afficher plus d’unité»

Directeur de l’Office fédéral du sport, Matthias Remund a traversé la tempête au plus près des enjeux de pérennité. Il raconte ses succès, mais aussi ses déceptions.

Matthias Remund, directeur de l’Office fédéral du sport.

Matthias Remund, directeur de l’Office fédéral du sport.

Yvain Genevay / Le Matin Dimanche

En surplomb de la plaine de l’Aar, son bureau de Macolin incite à la contemplation. «J’aime prendre du recul sur le cours des choses», lance Matthias Remund, le regard au loin. Depuis trois mois, le patron de l’Office fédéral du sport (OFSPO) n’a guère eu l’occasion de lever la tête du guidon. «Personne n’était vraiment préparé à cette situation, acquiesce le boss. D’un jour à l’autre, tous nos repères ont été bousculés.»

Les articles ABO sont réservés aux abonnés.

Football news:

Atalanta hat die Serie ohne Niederlage auf 14 Spiele verlängert und steht in der Serie A auf Platz 3.Auf die Tore von Stürmer Duvan Zapata und Mittelfeldspieler Ruslan Malinowski Turiner antwortete mit einem Doppelschlag Cristiano Ronaldo mit Elfmeter
Ronaldo erzielte sein 27. Tor in der Serie A und verwandelte einen Elfmeter im Spiel gegen Atalanta. Immobile hat 29 Tore
Sterling erzielte 27 Tore pro Saison und brach seinen Rekord. Er machte einen hattrick im Spiel gegen Brighton
Drei Spieler von Atalanta erzielte 15 + Tore in der Serie A-Saison Ist das beste Ergebnis seit 1952
Setien über den Kampf um den Titel: Barcelona macht sein bestes, aber Real gewinnt alle Spiele
Lampard nach 0:3 gegen Sheffield Wednesday: Chelsea muss um die Top 4 kämpfen. Ich habe viel gelernt
Simone Inzaghi: Scudetto für Lazio – Platz in der Champions League. Die Gespräche über einen Sieg in der Serie A waren übertrieben