Switzerland

Medienkonferenz in Bern: Hohe Fallzahlen, erlaubte Grossveranstaltungen – jetzt äussern sich Experten des Bundes

Am Freitagnachmittag treten Fachexperten vor die Medien. Bundeskanzlei, Seco und BAG informieren über aktuelle Fragen zur Pandemie. Wir berichten live.

Tritt auch heute wieder zusammen mit anderen Experten vor die Medien: Stefan Kuster, Leiter Übertragbare Krankheiten biem BAG.

Tritt auch heute wieder zusammen mit anderen Experten vor die Medien: Stefan Kuster, Leiter Übertragbare Krankheiten biem BAG.

Foto: Peter Schneider (Keystone)

Das Wichtigste in Kürze

Am Freitagnachmittag treten Fachexperten in Bern vor die Medien. Bundeskanzlei, Seco und BAG informieren über den aktuellen Stand der Pandemie.

Anwesend sein werden Stefan Kuster vom BAG, Boris Zürcher vom Seco und Stephan Brunner von der Bundeskanzlei, wie das Bundeshaus ankündigt.

Die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen ist seit Anfang Woche schon mehrmals über 200 gestiegen. Am Freitag meldete das BAG 268 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus innerhalb eines Tages. Am Donnerstag waren es 234, am Mittwoch 274 und am Dienstag 187 Covid-19-Infizierte.

In der gleichen Woche – vorgestern Mittwoch – hat der Bundesrat entschieden, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ab Oktober wieder zu erlauben.

«Grossanlässe stellen ein Risiko dar»

Damit will der Bundesrat eine «gewisse Rückkehr zur Normalität» ermöglichen, wie Gesundheitsminister Alain Berset sagte. Man müsse einen Weg finden, mit dem Virus zu leben.

Allerdings warnte Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga auch, die Lockerungen seien kein Freipass.

Bei den Bewilligungen für Grossanlässe müssen die Kantone ihre epidemiologische Lage und ihre Kapazitäten für das Contact Tracing berücksichtigen. Der Bundesrat will damit sicherstellen, dass sich die Situation in der Schweiz nicht verschlechtert. «Grossanlässe stellen ein Risiko dar», sagte Berset mehrmals.

Den Öffnungsschritt hatten Sportvereine und Kulturveranstalter vehement verlangt, die um das finanzielle Überleben kämpfen. Die Kantone hatten sich allerdings für eine Lockerung erst Ende Jahr ausgesprochen.

Lesen Sie auch: Ein Entscheid zur Unzeit – aber was wäre die Alternative?

Beginn des Live Tickers

oli/red/sda

Football news:

Hummels über das 0:2 in Augsburg: Borussia hat in vielen Facetten gut gespielt, aber nicht genug Momente geschaffen
Schalke gewinnt in der Bundesliga 18 Runden in Folge nicht. Die Gesamtzahl der ersten beiden Saisonspiele beträgt 1:11
Real gewann mit VAR und abgeschriebenen Stürmern. Jovic verdient, Majoral-Elfmeter
Robles über die Beurteilung Match mit Real Madrid und VAR: Zweifelhafte Szenen immer Interpretieren zu Gunsten der Top-Clubs
Conte über 4:3 gegen Fiorentina: Beeindruckt von Inters Angriff. Uns fehlte der Ausgleich, dafür haben wir uns bezahlt gemacht Natürlich sind die drei Punkte wichtig, aber wir müssen die Leistung insgesamt bewerten
Zidane über 3:2 gegen Betis Sevilla: Real kann besser werden und wird. Ein schwieriges Spiel, aber bis zum Ende an einen Sieg geglaubt
Dest verabschiedete sich von Ajax-Spielern und wird heute nach Barcelona Fliegen (Gerard Romero)