Switzerland

Mutmassliche Opfer reichen in Deutschland Klage gegen Lukaschenko ein

Zehn Betroffene reichen in Karlsruhe eine Strafanzeige wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit ein. Sie werfen dem weissrussischen Präsidenten Folter, Entführungen und das Verschwinden von Menschen vor.

Seit über einem halben Jahr schwellen die Proteste gegen den weissrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko. Immer wieder kommt es dabei zu gewaltsamen Auseinandersetzungen.

Seit über einem halben Jahr schwellen die Proteste gegen den weissrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko. Immer wieder kommt es dabei zu gewaltsamen Auseinandersetzungen.

Imago

jum. Der weissrussische Präsident Alexander Lukaschenko ist wegen der Gewaltexzesse nach der Präsidentschaftswahl beim Generalbundesanwalt in Karlsruhe angezeigt worden. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur sowie des Nachrichtenportals Spiegel reichten vier deutsche Anwälte eine Strafanzeige wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit ein. Nach eigenen Angaben vertreten sie zehn Betroffene.

Football news:

Cloud will aus den Top 6 zu einem englischen Klub wechseln. Manchester United ist an dieser Option Interessiert, De Gea kann gehen
Lewandowski ist für Chelsea, Man City und PSG Interessant. Bayern will mindestens 60 Millionen Euro für ihn
Chelsea ist bereit, den Vertrag mit Conte zu verlängern. Der FC Chelsea will die Zusammenarbeit mit Mittelfeldspieler Ngolo Kanté fortsetzen
Erinnern Mourinho in der Serie A: Journalisten kritisiert, provoziert Trainer, ramponiert und Rum
Manchester United hat noch keine Vertragsverhandlungen mit Pogba aufgenommen. Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2022
Die Borussia ist bereit, Sancho für rund 90 Millionen Euro zu verkaufen. Der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund, Jason Sancho, kann den Verein im Sommer-Transferfenster wechseln. Nach Informationen von Sky Sports zeigen vier Klubs Interesse an dem Spieler, darunter Manchester United. Die Mankunianer halten Interesse an Sancho, trotz der gescheiterten Ausgang der Verhandlungen über den Transfer des FC Bayern im vergangenen Jahr. Es wird behauptet, dass Borussia Dortmund den Engländer freilassen wird, wenn dafür rund 80 Millionen Pfund (fast 93 Millionen Euro) angeboten werden. In der kommenden Saison will Sancho in der Champions League spielen. Jetzt steht Borussia Dortmund auf Platz 5 der Bundesliga-Tabelle und liegt einen Punkt hinter dem tabellenvierten Eintracht Frankfurt
Nach dem 2:6 im ersten Halbfinal-Hinspiel gegen die Roma schien das Rückspiel gegen Manchester United ohne jegliche Intrigen zu sein. Aber zu Hause Roma von der ersten Minute riss in den Angriff und füllte Manchester United mit Schlägen