Switzerland

Nach Fremdgeh-Skandal von Dominic West und Lily James: Diese 10 Hollywood-Set-Affären sorgten für Scheidungen

Um ein Haar hätten die Knutschfotos mit Lily James (31) den verheirateten Dominic West (51) die Ehe gekostet. Die beiden wurden beim Turteln in Rom fotografiert, wo die Schauspiel-Kollegen scheinbar gemeinsam Ferien machten. Sogar am Flughafen konnten sie nicht die Finger voneinander lassen.

Obwohl daraufhin berichtet wurde, dass Wests Ehefrau Catherine FitzGerald (49) wegen der Fotos schockiert und untröstlich sei, trat das Ehepaar kurz darauf vor die britische Presse. «Unsere Ehe ist stark und wir sind noch immer zusammen», betonten West und FitzGerald. Ob das so bleibt, wird sich zeigen. Denn James und West arbeiten bald schon wieder eng zusammen. Die Schauspieler drehen zusammen die TV-Serie «The Pursuit of Romance».

Dass es während Dreharbeiten schnell mal funken kann, zeigen folgende zehn Beispiele. Dass daraufhin meistens eine Scheidung folgt, leider auch.

Anette Bening und Warren Beatty

Annette Bening (62) war noch mit dem Tänzer J. Steven White verheiratet, als sie sich 1991 am Set von «Bugsy» in Frauenheld Warren Beatty (83) verliebte. Die beiden heirateten 1992 und sind bis heute zusammen. Gemeinsam haben sie vier Kinder.

Paul Newman und Joanne Woodward

Paul Newman (1925–2008) und Joanne Woodward (90) waren lange vorher gut befreundet, als sie 1957 den Film «Der lange, heisse Sommer» drehten. Am Set wurde aus der platonischen Freundschaft Liebe. Newman reichte danach die Scheidung von seiner Frau Jackie Witte ein und heiratete seine Kollegin 1958. Die Ehe hielt bis zum Tode Newmans 2008.

Melanie Griffith und Antonio Banderas

Melanie Griffith (63) und Antonio Banderas (60) begannen 1995 am Set von «Two much – zwei zuviel» 1995 eine leidenschaftliche Affäre. Banderas liess sich danach sofort von seiner Frau Ana Leza scheiden und heiratete Griffith ein Jahr später. Sie haben zusammen eine Tochter, liessen sich aber 2014 scheiden.

Ryan Phillippe und Abbie Cornish

Ryan Phillippe (46) und Reese Witherspoon (44) galten als eines der heissesten Ehepaare in Hollywood. Doch dann fand Phillippe 2007 am Set von «Stop-Loss» seine schöne Kollegin Abbie Cornish (38) unwiderstehlich. Er reichte kurz nach Ende der Dreharbeiten die Scheidung von Witherspoon ein. Die Beziehung hielt allerdings nur drei Jahre.

Julia Roberts und Danny Moder

Julia Roberts (52) verknallte sich im Jahr 2000 Hals über Kopf beim Dreh von «The Mexican» – allerdings nicht in Co-Star Brad Pitt (56), sondern in den Kameramann Danny Moder (51). Der verliess auf der Stelle seine Ehefrau Vera und heiratete die Oscargewinnerin weniger als zwei Jahre später. Die Ehe hält noch heute.

Humphrey Bogart und Lauren Bacall

Humphrey Bogart (1899–1957) war 1944 in dritter Ehe mit Mayo Methot (1904–1951) verheiratet, als er die 19-jährige Lauren Bacall (1924–2014) am Set von «Haben und Nichthaben» traf. Und die wollte der damals 45-Jährige sofort haben. Die Affäre führte zu Bogarts Scheidung. Er heiratete seine 26 Jahre jüngere Kollegin im Juni 1945. Die beiden blieben bis zu Bogarts Tod 1957 zusammen.

Meg Ryan und Russell Crowe

Die Affäre von Meg Ryan (58) und Russell Crowe (56) am Set von «Proof of Life» war schon kurz nach Ende der Dreharbeiten 2000 wieder beendet. Es reichte allerdings, um Ryans Ehe mit Dennis Quaid (66) zu zerstören. Quaid und Ryan liessen sich 2001 scheiden.

Billy Crudup und Claire Danes

Billy Crudup (52) verliess 2003 seine im 7. Monat schwangere Ehefrau Mary-Louise Parker (56) – nachdem er mit «Homeland»-Schauspielerin Claire Danes (41) am Set von «Stage Beauty» eine Affäre begonnen hatte. Die beiden waren danach vier Jahre lang zusammen. Crudups Karriere erholte sich allerdings nie ganz von den Negativ-Schlagzeilen.

Angelina Jolie und Brad Pitt

Sie hatten die wohl bekannteste Affäre in ganz Hollywood: Angelina Jolie (45) und Brad Pitt (56) verliebten sich 2005 am Set von «Mr. und Mrs. Smith» ineinander. Zu diesem Zeitpunkt war Pitt noch mit Jennifer Aniston (51) verheiratet. Das Liebesdreieck zwischen drei der bekanntesten Schauspieler der Welt sorgt bis heute für Klatschschlagzeilen – auch nach der Scheidung von Brangelina.

Elizabeth Taylor und Richard Burton

Elizabeth Taylor (1932–2011) und Richard Burton (1925–1984) sorgten mit ihrer Affäre 1963 am Set von «Kleopatra» für einen internationalen Skandal. Selbst der Vatikan verdammte die Verbindung, die ein Jahr später trotzdem vor dem Altar endete. Taylor betrog mit Burton ihren vierten Ehemann Eddie Fisher (1928–2010), den sie ihrer besten Freundin Debbie Reynolds (1932–2016) ausgespannt hatte – der Riesenskandal folgte also auf einen Riesenskandal. (klm/ds)

Football news:

Ronaldo, Messi, Lewandowski und Marquinhos sind für den Globe Soccer Award nominiert
Frank Lampard: wir müssen gegen Rennes gewinnen - dann können wir den Spielern Ruhe geben
Leganes kann Braithwaite mieten. Barcelona kaufte ihn für 18 Millionen Euro vor 9 Monaten
In England seit Dezember, um die Fans in die Stadien zurück-bis zu 4 tausend Menschen pro Spiel
Chelsea ist bereit, Giroud in diesem Winter zu entlassen
Coentraus spielte nach Real Madrid eine Saison in Portugal und lebte eineinhalb Jahre ohne Fußball. Mit 32 kehrte er wieder zurück - bis es zur Halbzeit wieder Riu Avegab
Clemens Langle: ja, Barcelona kann La Liga gewinnen. Barcelona-Verteidiger cléman Langle hat sich über die Perspektiven des Teams in der spanischen La Liga geäußert