Switzerland

Nix für Leute mit Platzangst: In Zürich kann man jetzt in dieser Kiste schlafen

Nix für Leute mit Platzangst

In Zürich kann man jetzt in dieser Kiste schlafen

Im ersten Kapselhotel von Zürich bekommt man für 48 Franken ein warmes Bett. Nichts für Menschen, die den Luxus lieben. Zudem muss man schon einmal einen schnarchenden Nachbarn ertragen können.

In japanischen Grossstädten sind sie nicht mehr wegzudenken. Nun hat auch Zürich sein erstes Kapselhotel. Das Green Marmot liegt mitten in der Stadt und bietet 55 Gästen Platz. Diese schlafen aber nicht in grosszügigen Zimmern mit schöner Aussicht über die Limmatstadt. Sondern in einer Art Holzkiste, die nur einen Vorhang und keine Türe hat.

In den Kapseln kann man höchstens sitzen – und natürlich liegen. Sie sind spartanisch eingerichtet. Aber immerhin: WLAN, eine Lampe, ein Spiegel und ein Klapptisch gehören zur Grundausstattung. Zudem sind die Mini-Hotelzimmer klimatisiert. Es gibt drei separate Bereiche: Einen für Frauen, einen für Männer und einen gemeinsamen Bereich für Paare oder Gruppen.

Kein eigenes Bad

Das Hotel hat 45 Einzel- und fünf Doppelkapseln. Die Preise: 74 Franken für das «Doppelzimmer», 48 fürs «Einzelzimmer». Ein eigenes Bad gibt es zu diesem Tarif nicht. Im Haus befinden sich Badezimmer für Männer und Frauen mit WC und Gemeinschaftsdusche. Ihr Gepäck und Wertsachen können die Reisenden in Schliessfächern wegsperren.

Geschäftsleiter Mohamed Taha glaubt an das Projekt. «Es muss funktionieren», sagt er dem «Tages-Anzeiger». Alleine schon, weil er einen hohen sechsstelligen Betrag investiert hat. Er möchte weitere Kapselhotels in Genf und Basel eröffnen und träumt von einer Expansion in andere Länder. (pbe)

Football news:

Safonov ist der beste Spieler von Krasnodar in der Saison 2019/20
Depay vor Juve: sollte Lyon in die Partie gehen, wäre das eine schwere Aufgabe
Adebayor über das Spiel City-Real Madrid: Madrid wäre mit Ronaldo im Kader der Favorit. Das ist eine Tormaschine
Lovren debütiert für Zenit im Spiel mit Loco, Lunev wird wegen einer Verletzung nicht spielen
Real wird die Spieler kaufen, wenn er Bale (ESPN) verkauft
Novikov über die Zusammensetzung von Dynamo: die Führung ist bereit, auf Verstärkung zu gehen
Pedro wird nach seiner Schulteroperation einen Monat fehlen