logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Switzerland

Pettersson schiesst die Lions zum Sieg

Fredrik Pettersson schoss den ZSC im ausverkauften Hallenstadion nach 28 Sekunden der Overtime ins Glück. Der Schwede verhinderte mit dem Siegtreffer in Überzahl, dass die Zürcher zum dritten Mal in den letzten vier Partien als Verlierer vom Eis mussten.

Nach dem Startdrittel hatte der ZSC mit 3:1 geführt, doch Davos kam immer besser auf und ging im letzten Drittel durch Magnus Nygren (45.) 4:3 in Führung. Chris Baltisberger erzwang knapp vier Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit die Verlängerung. Zuvor hatten Maxim Noreau und Axel Simic für den ZSC nur die Torumrandung getroffen.

Die ZSC Lions gingen zum sechsten Mal in dieser Saison als Sieger einer Verlängerung hervor. Sie sind nun mit zwei Spielen mehr punktgleich mit Leader Zug, fünf Zähler dahinter folgt auf Platz 4 Davos. Die Bündner haben allerdings noch vier Spiele weniger ausgetragen als die Zürcher.

Telegramm

11'200 Zuschauer (ausverkauft). - SR Hebeisen/Urban, Fuchs/Wolf. - Tore: 5. Du Bois (Ambühl) 0:1. 11. Sigrist (Simic, Schäppi) 1:1. 13. Simic (Diem/Ausschluss Baumgartner) 2:1. 20. (19:18) Phil Baltisberger 3:1. 25. Ambühl (Herzog) 3:2. 42. Kessler (Herzog) 3:3. 45. Nygren (Palushaj, Lindgren/Ausschluss Phil Baltisberger; Ambühl) 3:4. 56. Chris Baltisberger (Roe/Ausschluss Nygren) 4:4. 61. (60:28) Pettersson (Roe, Noreau/Ausschluss Herzog) 5:4. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 8mal 2 plus 10 Minuten (Ambühl) gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Suter; Lindgren.

ZSC Lions: Ortio; Noreau, Marti; Phil Baltisberger, Geering; Trutmann, Berni; Sutter; Pettersson, Roe, Suter; Bodenmann, Diem, Hollenstein; Chris Baltisberger, Prassl, Roman Wick; Simic, Schäppi, Sigrist; Brüschweiler.

Davos: Sandro Aeschlimann; Du Bois, Jung; Nygren, Guerra; Kienzle, Stoop; Barandun; Ambühl, Corvi, Herzog; Marc Wieser, Lindgren, Hischier; Palushaj, Baumgartner, Tedenby; Frehner, Marc Aeschlimann, Egli; Kessler.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Krüger (überzähliger Ausländer), Blindenbacher, Flüeler und Pedretti, Davos ohne Bader, Paschoud, Dino Wieser (alle verletzt). 4. Tor von Tedenby wegen Torhüterbehinderung aberkannt. Pfostenschüsse Noreau (47./Latte) und Simic (54.) Timeout ZSC Lions (59:17).

Themes
ICO