Switzerland

Promotion-Ligist Rappi lässt sich nicht abschütteln

Drei Tage nach dem 2:1-Sieg bei Servette, mit dem sie den Ligaerhalt sichergestellt hatten, zeigten die Sittener beim Promotion-League-Klub Rapperswil-Jona indessen eine weitgehend souveräne Leistung. Das Führungstor bereits nach drei Minuten spielte ihnen zusätzlich in die Karten. Der lettische Stürmer Roberts Uldrikis, der aus eine längeren Formtief herausgefunden hat, traf mit einem Kopfball auf einen von Anto Grgic getretenen Corner. Spielmacher Grgic selber verwertete nach 22 Minuten einen von Pajtim Kasami herausgeholten Foulpenalty.

Die Walliser kontrollierten nachher das Spiel. Dennoch liessen sie die St. Galler in der zweiten Halbzeit aufrücken. Der frühere Sittener Bruno Morgado traf nach 68 Minuten zum 1:2. Sions Goalie Kevin Fickentscher machte keinen guten Eindruck.

Die Rapperswiler, die vor einem Jahr nach zwei Saisons in der Challenge League abgestiegen waren und bei der Annullierung der Promotion-League-Saison den 2. Platz belegt hatten, wehrten sich gegen den klar besseren Gegner wacker - obwohl sie seit letztem November kein Wettbewerbsspiel mehr bestritten hatten. Nur zwei Minuten nach dem 0:1 verpassten sie den Ausgleich knapp, als Stürmer Alessandro Casciato um Zentimeter ein Zuspiel von Manuel Kubli verfehlt.

Telegramm

1000 Zuschauer. - SR Tschudi. - Tore: 3. Uldrikis (Grgic) 0:1. 22. Grgic (Foulpenalty) 0:2. 67. Morgado 1:2.

Rapperswil-Jona: Yanz; Stettler, Kllokoqi (74. Hebib), Beka, Morgado; Ciftci (67. Bancessi), Kubli, Rohrbach, Brunner (66. Hamidi); Gele, Casciato (82. Blasucci).

Sion: Fickentscher; Maçeiras, Kabashi (91. Bamert), Ruiz, Lenjani (77. Facchinetti); Toma, Grgic (70. André), Baltazar; Kasami (70. Khasa), Itaitinga; Uldrikis (70. Luan).

Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Pasquarelli und Amendola (beide verletzt). Sion ohne Raphael und Cavaré (beide verletzt). Verwarnungen: 20. Kabashi (Foul).

Football news:

Es wird Zeit, die Namen der neuen Helden von Borussia Dortmund zu lernen. Jetzt machen dort die Tore der 17-jährigen Jungs: Giovanni Reina und Jude Bellingham
Paulo Fonseca: es ist Wichtig, Smalling zurück zu Roma zu bringen. Wir haben nur 3 Innenverteidiger
Arteta über das 2:1 gegen West Ham: Arsenal machte sich durch Verluste das Leben schwer, kämpfte aber und glaubte an den Sieg
Mittelfeldspieler Palas Townsend: Könnte Manchester United schlagen und mit einem größeren Unterschied. Wir wussten, dass Manchester United Letzte Woche nicht gespielt hat und dass wir moralische überlegenheit hatten. Eigentlich hätten wir mit einer Differenz und mehr als drei Toren gewinnen können. Wir hatten Momente, und im Vergleich zur letzten Saison haben wir uns auch verstärkt. Das Ergebnis könnte sympathischer sein, aber das wird uns auch passen
Philippe Coutinho: ich bin motiviert und möchte hart arbeiten, damit es auf dem Platz gut läuft
Torres über Chelsea: ich Dachte, ich könnte ein Topspieler bleiben, war aber instabil. Der Ehemalige Chelsea-Stürmer Fernando Torres Sprach zwar von einer Zeit im Verein nach dem Abschied vom FC Liverpool
In der 70. Minute gab Schiedsrichter Martin Atkinson nach EINEM Handspiel im Strafraum von Victor lindelef einen Elfmeter für Manchester United ab