Switzerland

Schweizer wollen weniger einkaufen – Umweltfrage gewinnt laut Umfrage wieder an Bedeutung

(sat) So wollen laut GfK 55 Prozent der Schweizer ein Monat nach dem Ende des Lockdowns weniger einkaufen und mehr sparen, schreibt GfK am Montag in einer Mitteilung. Ende April lag dieser Wert noch bei 47 Prozent. Besonders hervor sticht laut der aktuellsten Umfrage, dass Frauen mit 64 Prozent respektive knapp zwei Dritteln weniger einkaufen wollen.

Zeitgleich habe die Coronakrise bei vielen Konsumenten «das Bewusstsein für mehr Nachhaltigkeit geweckt», schreibt GfK. So planten 55 Prozent der Schweizer, mehr bei kleinen Geschäften und von lokalen Produzenten einzukaufen. Denn drei Viertel befürchteten umgekehrt, viele kleinere Unternehmen und Geschäfte in der Schweiz müssten als Folge der Coronakrise schliessen.

Umweltschutz kehrt zurück – vorab bei Jungen

Politisch interessant ist, dass laut GfK im ersten Monat nach dem Lockdown Umweltthemen respektive der Klimawandel wieder als Thema zurück sind. Konkret sorgten sich vor allem die 16- bis 29-Jährigen wieder stärker um den Klimawandel. Die Sorge sei inzwischen sogar «stärker ausgeprägt» als im letzten Jahr.

Generell ist festzuhalten, dass sich Herr und Frau Schweizer im vierten Monat der Pandemie immer weniger vor dem Coronavirus fürchten. Nur für knapp einen Drittel respektive 31 Prozent zählen die Infektionswelle noch zu den grössten Sorgen. Und auch nur ein Drittel befürchtet eine Ansteckung mit dem Coronavirus, so GfK.

Football news:

Messi trainierte mit einem Verband am linken Bein. Es ist eine Vorsichtsmaßnahme, er wird mit den Bayern spielen
Karl – Heinz Rummenigge: neuer ist Weltklasse, und Ter Stegen ist auf dem Weg zu ihm
Chelsea verstärkt sich nach dem Abstieg von Bayer Leverkusen in den Verhandlungen um Havertz, der Tscheche beteiligt sich daran
Messi kaufte ein penthouse in Mailand. Es wurde berichtet, dass Inter an einem Spieler Interessiert ist
Real Madrid wird Edegaard vorzeitig aus dem Leihgeschäft in Sociedad zurückholen. Zidane ist beeindruckt von seinem Spiel
Barys 20 Tage vor dem Start der KHL: Sie wissen nicht, wo Sie spielen sollen, die Legionäre sind vom Team abgeschnitten
Areolaa kehrte nach seiner Leihgabe bei Real zu PSG zurück