Switzerland

Snowden soll 5,2 Millionen Dollar an die USA abtreten, entscheidet US-Gericht

Snowden soll 5,2 Millionen Dollar an die USA abtreten, entscheidet US-Gericht

Der Whistleblowers Edward Snowden soll laut einer US-Gerichtsentscheidung rund 5.2 Millionen Dollar an Honoraren an den amerikanischen Staat abtreten. Dabei geht es um 4.2 Millionen Dollar für seine Memoiren «Permanent Record» sowie um gut eine Million Dollar aus 56 Auftritten. Das US-Justizministerium betonte am Donnerstag, dass Snowden damit nicht von einem «Vertrauensbruch» profitieren solle.

Exemplare von Snowdens Buch «Permanent Record». Bild: EPA

Das Gericht stellte fest, dass Snowden gegen seine Verpflichtung verstossen habe, die Veröffentlichungen mit Bezug zu seiner Geheimdiensttätigkeit zur Freigabe vorlegen zu lassen. Snowden habe drei Mal Geheimhaltungsvereinbarungen mit den Geheimdiensten CIA und NSA unterschrieben, die das vorsahen.

Snowden hatte 2013 Dokumente zu Ausspäh-Aktivitäten des US-Abhördienstes NSA und seines britischen Gegenparts GCHQ an Journalisten gegeben. Damit enthüllte er eine ausufernde Überwachung im Internet. Auf der Flucht über Hongkong wollte er nach eigenen Angaben nach Ecuador, strandete aber am Moskauer Flughafen, nachdem die US-Regierung seinen Reisepass annulliert hatte. Snowden bekam Asyl in Russland.

Die US-Regierung hatte zur Veröffentlichung von Snowdens Memoiren «Permanent Record» im September 2019 per Klage Anspruch auf dessen Erlöse aus dem Buch erhoben. (sda/dpa)

Berühmte Whistleblower und ihre Enthüllungen

«Mich berührt, wie sehr er seine Heimat liebt»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Nun hat Amerika Angst vor einem Trump-Faschismus

Die TV-Debatte hat klargemacht: Der Präsident unterstützt weisse Herrenmenschen – und er will die Demokratie zerstören.

Im vergangenen Jahr hatte Richter Mark Dwyer vom New Yorker State Supreme Court zwei Mitglieder der «Proud Boys» zu einer längeren Gefängnisstrafe verurteilt. Die beiden waren in eine wüste Schlägerei in Manhattan verwickelt. «Ich weiss genug über die Geschichte der Dreissigerjahre in Europa», begründete der Richter sein Urteil.

Vor der Machtübernahme der Nazis bestand in Deutschland die Weimarer Republik. Sie wurde zum Sinnbild eines chaotischen, instabilen Staates, in dem sich rechts- und …

Link zum Artikel

Football news:

Goretzka ist Sportler des Jahres nach dem deutschen GQ. Er ist Für seinen Kampf gegen Rassismus und Pandemie ausgezeichnet worden, Leon Goretzka vom FC Bayern wird von der deutschen Ausgabe des Magazins GQ ausgezeichnet. Der 25-jährige wurde im Rahmen der Auszeichnung Mann des Jahreszum Sportler des Jahres gekürt
Bartomeu löschte den Twitter-Account nach dem verlassen von Barça. Er und seine Familie erhielten Drohungen
Gennady Orlov über Habib: Gewonnen-gut gemacht, aber er ist nicht der größte
Stürmer Alaves Joselu: Barcelona ist eines der besten Teams der Welt. Aber man kann Sie besiegen
In England wollen 25% der Trainer und 15% der Führungskräfte aus ethnischen Minderheiten stammen. Nicht nur Southampton hat einen Neuen Schritt im Kampf gegen Diskriminierung unterzeichnet
Zlatan über covid: der Virus hat mich herausgefordert und ich habe gewonnen. Aber wenn Sie nicht Zlatan sind, dann riskieren Sie nicht und denken Sie mit dem Kopf
Koeman über Griezmann: die Tore kommen, daran habe ich keinen Zweifel. Barcelona-Trainer Ronald kouman hat nach dem Champions-League-Sieg gegen Juventus Turin über die Schwierigkeiten gesprochen, mit denen Stürmer Antoine Griezmann konfrontiert war