Switzerland

Thailänderin in Bern verurteilt: Menschenhändlerin akzeptiert alle 75 Schuldsprüche

Thailänderin in Bern verurteilt: Menschenhändlerin akzeptiert alle 75 Schuldsprüche

Bild: KEYSTONE

Die wegen umfangreichen Menschenhandels angeklagte Thailänderin hat am Donnerstag in Bern alle 75 Schuldsprüche akzeptiert. Das Strafmass bleibt aber umstritten.

Sie sehe, dass sie Fehler gemacht habe, räumte die zierliche ältere Frau vor dem Obergericht ein. Die in erster Instanz verhängte Freiheitsstrafe von 10.5 Jahren hält sie indessen für zu hoch, wie sie vor Obergericht sagte.

Die Staatsanwaltschaft hat das erstinstanzliche Urteil ebenfalls ans Obergericht weitergezogen. Sie wird aller Voraussicht nach eine Strafverschärfung fordern. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Mann ersticht in Aarau Frau mit über 51 Stichen – er kommt in eine geschlossene Klinik

Ein heute 29-jähriger Mann erstach Anfang 2019 in Aarau mit einem Klappmesser eine 66-jährige Frau brutal. Das Bezirksgericht Aarau hat den an paranoider Schizophrenie erkrankten Kroaten als schuldunfähig befunden. Es ordnete eine stationäre therapeutische Massnahme an.

Das Bezirksgericht stützte sich bei seinem Urteil am Mittwochabend auf ein psychiatrisches Gutachten. Dieses diagnostizierte beim in der Schweiz geborenen Kroaten eine paranoide Schizophrenie und einen schädlichen Gebrauch von …

Link zum Artikel