Austria

Angela Merkel besuchte Nawalny am Spitalsbett

Laut einem Bericht des Magazins "Der Spiegel" hat die Kanzlerin den bekanntesten russischen Putin-Kritiker heimlich am Krankenbett in der Berliner Charite besucht. Dort wurde der 44-Jährige nach dem Versuch, ihn mit Nowitschok zu vergiften, mehrere Wochen lang behandelt.

Der Besuch soll zudem ein Signal an Moskau sein, dass die deutsche Bundesregierung den Fall Nawalny nicht so einfach auf sich beruhen lassen werde. Nawalny selbst hat den Besuch Merkels mittlerweile bestätigt. Das Treffen sei allerdings "nicht geheim, sondern eher privat" gewesen. Er sei Merkel sehr dankbar für ihren Besuch, twitterte schrieb der Oppositionspolitiker.

Bewachung rund um die Uhr

Leonid Wolkow, ein enger Vertrauter des russischen Oppositionspolitikers, sagte gestern in einem Interview mit "RTL/ntv", dass die Genesung "schneller als erwartet" verlaufe. Laut Auskunft der Ärzte sei eine vollständige Genesung nicht ausgeschlossen.

An einen weiteren Anschlag in Berlin glaubt Wolkow nach eigener Aussage nicht. Aber, schränkte er ein: "Der Personenschutz ist allerdings anderer Meinung, Nawalny wird rund um die Uhr bewacht."

Leonid Wolkow bestätigte zudem, dass Nawalny nach Russland zurückkehren werde, sobald es sein Gesundheitszustand erlaube. "Sein weiteres Leben in Russland wird allerdings nicht einfach werden. Es muss sich da viel ändern, damit die Wahrscheinlichkeit eines zweiten Anschlags geringer wird", sagte Wolkow.

Football news:

Miralem Pjanic: Sorry traute den Spielern bei Juventus nicht. Es ist eine Schande, wenn Leute falsch eingeschätzt werden
Wenger darüber, warum Mourinho in dem Buch nicht erwähnt wurde: er wollte nicht über Jose, Klopp oder Pepe sprechen, weil Sie noch arbeiten
Das perfekte Projekt, um Geld zu verlieren. Eine Idee für Träumer. Tebas über die Europäische Premier League
Die katalanischen Behörden haben Barça die Verschiebung des Referendums über das Misstrauensvotum von Bartomeu abgelehnt. Der FC Barcelona hat die übertragung des Referendums über ein Misstrauensvotum an Klubpräsident Josep Bartomeu abgelehnt. Blaugrana wollte das Referendum vom 15.Bis 16. November abhalten und verwies darauf, dass die Veranstaltung mehr Zeit für die Vorbereitung und die Sicherheit der beteiligten benötige
Präsident La Liga über den Abgang von Messi: Das wird kein Drama für uns. Und Sein Ruf wird leiden
Ronaldo ist ein UFC-Fan. Habib ist angeschlagen, hat mit Conor trainiert, ist bei allen Top - Kämpfern unter Vertrag, wird Sicher auch Zuschauen-direkt während des Juventus-Spiels
Nur Milan hat in dieser Saison in den Top 5 der europäischen Ligen keine Punkte verloren. Aston Villa verlor 0:3