Austria

Das ist kein Schutz vor Korruption!

Auch bei der Beschaffung der Hubschrauber waren die Lobbyisten höchst aktiv.

Damit es nicht so abläuft wie beim Eurofighter: Verteidigungsministerin Klaudia Tanner begründet die Anschaffung der Hubschrauber über die italienische Regierung mit den schlechten Erfahrungen beim Kauf der Kampfjets vor 17 Jahren. Das führt unweigerlich zu zwei Fragen:

Erstens: Seit wann ist die ÖVP eigentlich der Meinung, dass sich die ÖVP-FPÖ-Regierung damals korrumpieren hat lassen und welche Konsequenzen hat das für die handelnden Personen in den eigenen Reihen?

Und zweitens: Warum sollte eine Beschaffung über eine andere Armee automatisch sauberer ablaufen? Weil keine Lobbyisten am Werk wären, wie öfters zu hören war? Irrtum: Alle drei Anbieter hatten sehr wohl ihre Lobbyisten im Einsatz, die sich sehr aktiv um das Geschäft bemüht haben. Weil eine freihändige Entscheidung weniger Anknüpfungspunkte für Korruption gibt, als ein Ausschreibungsverfahren, bei dem unterlegene Bieter den Rechtsweg beschreiten können? Das Argument ist absurd.

In Wirklichkeit bietet ein Ankauf über eine andere Armee keinerlei Schutz vor Korruption. Aber es ist halt der bequemere Weg als eine aufwendige Ausschreibung. Deshalb wurde er auch gewählt.

Football news:

FIFA über die Worte von Bartomeu über die Europäische Superliga: wir kennen keine Vereinbarung
Bruder, Pass nicht auf ihn auf. Er spielt gegen uns. Benzema bat Mehndi, den Ball nicht an Vinicius in der Pause des Spiels mit Borussia geben
2010 verhandelte Pirlo mit Barça. Der Chef - Spielmacher der Generation war bereit, auch in der Rotation zu Pep zu gehen-über die Größe von Pirlo und einen Transfer, der nie stattgefunden hat
Chugainov über Loko in der Champions League: die Chancen auf den Ausstieg aus der Gruppe sind da. Das Team sieht selbstbewusst und würdig
Bayern München und Alaba haben sich zum Dritten mal nicht auf einen neuen Vertrag einigen können
Atalanta und Ajax zeigten klugen Fußball: viele fallen und subtile Umstellungen auf dem Weg
Vadim Evseev: Lokomotive mochte Mut. Keine Angst, Fußball zu spielen, gut gemacht