Austria

Deutschland: Testpflicht für Reiserückkehrer aus internationalen Risikogebieten

© APA/AFP/JOHN MACDOUGALL

Ab Samstag müssen sich nach Deutschland Rückkehrende auf das Coronavirus testen lassen, erklärte Gesundheitsminister Jens Spahn.

Menschen, die aus Risikogebieten nach Deutschland kommen, müssen sich künftig bei der Einreise auf das Coronavirus testen lassen. "Ich habe angeordnet, dass für Rückkehrer aus Risikogebieten ab Samstag eine Testpflicht gilt", sagte der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn am Donnerstag in Berlin. Dies sei "ein zumutbarer Eingriff", hob er hervor.

Teststationen für Einreise mit Bahn und Auto geplant

Dafür soll es insbesondere an den Flughäfen Teststationen geben, auch bei der Einreise mit Bahn oder Auto sollen Testmöglichkeiten bereitgestellt werden. Bereits jetzt gibt es die Möglichkeit für alle Einreisenden, sich binnen 72 Stunden nach der Ankunft in Deutschland kostenlos testen zu lassen.

Spahn erinnerte auch an die weiterhin geltende Vorschrift, dass sich Rückkehrer aus Risikogebieten ohne negativen Corona-Test für zwei Wochen in Quarantäne begeben müssen. Alternativ könne ein negatives Testergebnis vorgelegt werden, "das nicht mehr als zwei Tage alt ist".

Als Risikogebiete eingestuft sind die meisten Staaten der Erde, auch die USA oder Brasilien. In der EU hat das Robert-Koch-Institut Luxemburg, die belgische Region Antwerpen und einige Regionen Nordspaniens als Risikogebiet ausgewiesen, ebenso mehrere europäische Staaten außerhalb der EU. Auch die vier türkischen Küstenprovinzen, für die keine Reisewarnung des Auswärtigen Amts mehr gilt, sind weiterhin als Risikogebiete eingestuft.

Die Einreise aus Corona-Risikogebieten ist auch nach Österreich in jedem Fall nur mit negativem PCR-Test möglich. Das Gesundheitsministerium verkündete dies vor rund zwei Wochen.

Football news:

Брэйтуэйт erholt und wurde in den Bestand Barca auf das Spiel mit Сельтой, Firpo - Anträge außerhalb
Barcelona kauft Depay, wenn Dembélé geht. Der Vertrag mit dem Stürmer von Lyon ist vereinbart, der FC Barcelona will noch den Stürmer von Olympique Lyon, Memphis Depay, Unterschreiben. Wie der Journalist Fabrizio Romano berichtet, hängt der Erfolg des Deals von der Zukunft des katalanischen Mittelfeldspielers Ousmane Dembélé ab. Sollte er den Klub verlassen, könnte der FC Barcelona Depay Unterschreiben. Die Bedingungen für den persönlichen Vertrag mit dem niederländischen Nationalspieler sind bereits vor einigen Wochen vereinbart worden
Der erste schwarze Kapitän in der Geschichte von Chelsea Paul Elliott kann in den Vorstand der FA eintreten
Manchester United hat Gespräche mit Barça über Dembélé aufgenommen. Der Klub habe bereits Kontakt zu den Spielern von Manchester United gehabt, um Barcelona-Mittelfeldspieler Ousmane Dembélé zu verpflichten
Antonio Conte: Ich mag es, das Spiel von Inter zu sehen. Wir greifen an, schaffen Momente, aber wir brauchen Balance
Kuman O VAR: Streitigkeiten gibt es überall. Ich weiß nicht, Wann ein Handspiel ein Foul ist und Wann nicht. Viele verschiedene Interpretationen
Mourinho über alli: ich würde verstehen, wenn Es an Motivation fehlt, aber genau das Gegenteil ist passiert. Respekt vor Tottenham-Trainer José Mourinho hat sich über den Mittelfeldspieler der Spurs Geäußert