Austria

Fluglinie: Passagieren fehlt das Lächeln, Masken abgeschafft

Passagiere fühlen weniger Gastfreundschaft an Bord, weil ihnen das Lächeln der Flugbegleiterinnen für die Atmosphäre fehlt.

von Lisa Stepanek

Die indonesische Airline Garuda Indonesia hat laut einem Bericht des Business Insider vom 19. Juni geplant, den Mund-Nasen-Schutz für ihre Flugbegleiter und Flugbegleiterinnen abzuschaffen. Dies wurde bekannt, nachdem Passagiere das „fehlende Lächeln“ des Flugpersonals angekreidet hatten. Mehrere Passagiere hätten sich demnach über ein geringeres Gefühl von Gastfreundlichkeit an Bord beklagt.

Garuda Indonesia hat den Flugplan mit 7. Mai wiederaufgenommen. Das Flugpersonal war aufgrund des nationalen Gesundheitsprotokolls verpflichtet, Masken zu tragen. Nach den zahlreichen Beschwerden sagte der Präsident und CEO von Garuda Indonesia, Irfan Setiaputra, dass die Airline jetzt überlege, zusätzlich Gesichtsschilder aus Plastik zur Verfügung zu stellen. So solle „menschliche Interaktion“ an Bord möglich sein, aber gleichzeitig das Sicherheits- und Wohlgefühl der Menschen berücksichtigt werden.

Football news:

Valencia hat für die Saison 2020/21 drei Formen vorgelegt
Ter Stegen hat sich bereit erklärt, einen 5-Jahres-Vertrag bei Barça zu Unterschreiben
Bale war nicht für Real Madrid zum Champions-League-Spiel gegen Manchester City angetreten
Arsenal bot willian einen Vertrag über 3 Jahre an
Orje erklärte sich bereit, nach Mailand zu wechseln. Tottenham will 20 Millionen Euro für den Verteidiger
Can-casillasu: Einer der größten geht von der Bühne. Du warst immer ein Vorbild, mein Freund!
Präsident Atletico: Simeone ist großartig. Er bringt ständig Siege, Titel