Austria

"Menschen mit Defiziten": Wirbel um Ortschef-Brief

Im Zuge eines Streits um einen Behindertenparkplatz in Guntramsdorf stößt sich eine Frau (66) an einer Formulierung in einem Bürgermeister-Schreiben.

Gabriele H. (66) aus Guntramsdorf (Bezirk Mödling) leidet seit Jahren an Multipler Sklerose, ist auf einen Rollstuhl angewiesen. Für ihre Besorgungen nutzt sie ihr behindertengerechtes Auto und die dafür von der Gemeinde vorgesehenen Parkplätze.

Im August im Zuge eines Streetfood-Festivals waren die Behindertenparkplätze beim Rathausviertel temporär aufgelassen worden. Gabriele H. wandte sich in einem Schreiben an den Bürgermeister, empörte sich über die Einschränkung.

Der Beschwerdebrief wurde von Ortschef Robert Weber (SP) zwar beantwortet, Frau H. stößt sich aber an einer Formulierung darin, nämlich "Menschen mit Defiziten", sie schaltete ATV-Jurist Christian Horwath in den Fall ein.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Gegenüber "Heute" betont Bürgermeister Robert Weber: "Das war nicht diskriminierend gemeint." Beim nächsten Streetfood-Festival werde auch versucht, die Behindertenparkplätze von einer Sperre auszunehmen.

Laut Weber sei aber auch der Beschwerdebrief von Gabriele H. teils nicht mit "feiner Sprache" geschrieben worden. Dennoch: Die Streitpunkte seien ausgeräumt, der Fall abgeschlossen.

Heute ist der Streitfall ab 21.20 Uhr in "Mein Recht! Ich geb' nicht auf!" auf ATV zu sehen.