logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Austria

Messe Innsbruck wird zum Stall für 600 Tiere

„Bergschaf-Interalpin“

Das Blöken hunderter Schafe wird am Wochenende die Hallen B.1 und B.0 der Messe Innsbruck erfüllen. Bei der „Bergschaf-Interalpin 2020“, einem Gemeinschaftsprojekt der Schafzuchtverbände aus Österreich, Bayern und Südtirol, treffen sich Fachleute der alpinen Schafwirtschaft zum Austausch und zum Handel. Junge Züchter werden eingeladen, eine Vereinigung zu gründen.

Sie liefern Wolle, Milch und Fleisch – Bergschafe haben im alpinen Raum einen besonderen Stellenwert. Nach fünfjähriger Pause stellt die „Bergschaf-Interalpin 2020“ das Nutztier und seine vielfältigen Eigenschaften endlich wieder ins Rampenlicht. Am Wochenende dreht sich in der Messe Innsbruck alles um Zucht und Produktion.

Schafe zum Verkauf und zur Verarbeitung vor Ort
Züchter und Händler knüpfen neue Geschäftskontakte und verschaffen sich gleichzeitig vor Ort eine Marktübersicht – denn rund 300 Aussteller präsentieren bei der „Bundesschau für Dauerleistungsschafe und Widder der Bergschafrassen“ um die 600 Tiere. Die Geldtaschen können dann am Samstag Abend bei der Eliteversteigerung gezückt werden: Hochwertige, speziell ausgewählte Tiere stehen dort zum Verkauf.

Nicht nur die verschiedenen Bergschaf-Rassen stehen im Fokus, auch fachliches Geschick wird zur Schau gestellt: Die Bundesanstalt Rotholz ist etwa mit einer Schaukäserei vor Ort, während die Bundesanstalt Gumpenheim Schlachtkörper zerlegt und die Herstellung von Wurst und Leberkäse demonstriert. Zahlreiche Handwerkerinnen beweisen außerdem ihr Können im Filzen, Spinnen, Stricken und Weben.

Junge Züchter sollen frischen Wind bringen
Für Kulinarik sorgen Trainer Philipp Stohner und das Jugendnationalteam des Österreichischen Kochverbands, das mit einem „Foodtruck“ vor Ort ist und Lammfleisch-Delikatessen serviert. Die Models des österreichischen Jungbauernkalenders präsentieren aktuelle Trachtenmode.

Viele Jungzüchter werden auf der Messe erwartet – diese sollen dann in Innsbruck eine Europäische Jungzüchtervereinigung aus der Taufe heben. Auf dem Programm stehen zu diesem Anlass eine „Young Farmers Party“ und eine „Aftershow Party“.

 krone.at
Themes
ICO