Austria

Niederlande verschärfen Corona-Regeln für drei Wochen

© APA/AFP/ANP/PHIL NIJHUIS

Nach stark gestiegenen Infektionszahlen werden die Maßnahmen verschärft.

Die Niederlande verschärfen angesichts schnell steigender Fallzahlen ihre Corona-Regeln für zunächst drei Wochen. "Jeder hat die alarmierenden Berichte gesehen", sagte Ministerpräsident Mark Rutte am Montagabend in Den Haag. Daraus müssten jetzt Konsequenzen gezogen werden.

Dazu gehört, dass ab Dienstagabend alle Sportveranstaltungen ohne Publikum stattfinden müssen. Cafés und Restaurants müssen um 22.00 Uhr schließen und dürfen ab 21.00 Uhr keine neuen Gäste mehr einlassen. Außerdem dürfen insgesamt nur noch 30 Menschen zugleich in einem Lokal sein, im Freien 40.

Für alle Kontaktberufe wie Friseur oder Masseur ist eine Registrierung der Kunden verpflichtend. Mund- und Nasenschutz wird für Geschäfte empfohlen, ist aber nicht Pflicht. Die Niederlande sind bei Gesichtsmasken bisher sehr zurückhaltend gewesen. Zuhause soll man nur noch drei Gäste empfangen. Außerdem sollen alle wieder möglichst von zu Hause aus arbeiten.

"Entweder wir schaffen es, die Zahl der Infizierungen zu senken oder wir schaffen es nicht", sagte Gesundheitsminister Hugo de Jonge. "Dann sind härtere Maßnahmen nötig." Dies könne die Stilllegung des gesamten Gastronomie-, Sport- und Kultursektors sein. Es gehe dann wieder in Richtung Lockdown.

Die Zahl der Corona-Infektionen ist in den Niederlanden zuletzt stark angestiegen. Am Samstag gab es laut der Universität Johns Hopkins rund 2.760 Neuinfektionen in dem Land mit rund 17,5 Millionen Einwohnern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Football news:

Jürgen Klopp: erst hat Oliver den Moment nicht gesehen, dann hat VAROUFAKIS die Regeln vergessen. Die Folgen kamen nur für Van Dyck und Thiago
Favre über die Niederlage gegen Lazio Rom: Borussia Dortmund fehlt die Entschlossenheit. Wir haben nicht gut gespielt, vor allem in der ersten Halbzeit, und wir konnten den Ball nicht kontrollieren. Wir haben in jeder Folge den Kampf verloren
Lampard über das 0:0 gegen Sevilla: ich Denke, beide Teams sind mit dem Unentschieden zufrieden
Tuchel über 1:2 gegen Manchester United: PSG war in der ersten Halbzeit nicht auf dem Platz. Eines der schlechtesten Spiele der Mannschaft
Ole-Gunnar sulscher: Wenn man zu einer Mannschaft fährt, in der Neymar und Mbappé gut verteidigen und der Torwart aushelfen muss
Barcelona hat die Verträge mit Piqué, Ter Stegen, Langle und de Jong verlängert, der FC Barcelona hat neue Verträge mit vier Fußballern angekündigt. Verteidiger Gerard Piqué, dessen Aktueller Vertrag bis Sommer 2022 läuft, hat sich auf eine Vertragsverlängerung mit dem Klub bis Juni 2024 geeinigt, der Vertrag wird jedoch in Kraft treten, wenn der Spanier in der Saison 2021/22 eine bestimmte Anzahl von spielen absolviert. Die Ablösesumme liegt bei 500 Millionen Euro. Weitere Informationen zu seinen Statistiken finden Sie hier. Torhüter Marc - André Ter Stegen wird bis 2025 beim Klub spielen, die Rücklagen dafür sind ebenfalls 500 Millionen Euro. Seine Indikatoren finden Sie hier. Verteidiger Clemens Langle und Innenverteidiger Frankie de Jong haben bis Juni 2026 Verträge geschlossen. Andere Klubs können den Franzosen für 300 Millionen Euro, den Niederländer für 400 Millionen Euro zurückkaufen. Statistik Langle-hier, de Jong-hier
Ronald Koeman: der Rote Piqué ist eine zu harte Strafe. Aber Barcelona spielte gut in Unterzahl