Wien – Überraschung in der Erste Bank Österreich. Der Chef des Instituts, Peter Bosek, nimmt Ende des Jahres seinen Hut. Das gab er am Freitagvormittag bekannt. Laut Aussendung des Instituts, das er nach 24 Jahren verlässt, wird er am 31. Dezember 2020 zurücktreten und aus dem Vorstand ausscheiden. Bosek wird die Position des Vorstandsvorsitzenden bei der Luminor Bank im Baltikum übernehmen. Bis dahin bleibt er in seinen derzeitigen Funktionen und wird laut Aussendung "mit den Vorstands- und Aufsichtsratsteams sowohl der Erste Bank als auch der Erste Group zusammenarbeiten, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten". Die Entscheidung über seine Nachfolge werde "zu gegebener Zeit bekannt gegeben".