Austria

Podcast: Hat Sie der Tönnies-Skandal überrascht, Frau Wiener?

© Kurier/Kurier/Jochen Zick

Die Zustände beim Fleischverarbeiter haben eine Branche in den Fokus gerückt. Fernsehköchin und EU-Abgeordnete Sarah Wiener erklärt, was sich ändern muss.

von Yvonne Widler

Der Corona-Ausbruch beim deutschen Fleischverarbeiter Tönnies hat nicht nur eine Diskussion über die Arbeitsbedingungen in der Schlachtindustrie ausgelöst. Die gesamte Branche steht aufgrund des Preiskampfes bei Billigfleisch in der Kritik. 95 Kilo Fleisch essen die Menschen hierzulande durchschnittlich pro Jahr und wir gehören damit zu den Spitzen-Fleischkonsumenten in Europa.

Möglich machen dies niedrige Löhne und eine skandalöse Tierhaltung. Reicht dieses Fiasko, um unseren Fleischkonsum und somit das ganze System zu verändern? Gastronomin, Fernsehköchin und EU-Abgeordnete Sarah Wiener gibt dazu Antworten. Außerdem: FPÖ-Chef Norbert Hofer war heute beim Ibiza-U-Ausschuss geladen. Der Erkenntnisgewinn war aber eher dürftig. Weiter haben wir: Unternehmer und Podcast-Macher Philipp Maderthaner ebenfalls im Interview und wir berichten über die Hakenkreuz-Abschaffung beim Logo der finnischen Luftwaffe. 

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify oder Google Podcasts und  hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

Football news:

Philippe Coutinho: es war ungewöhnlich, gegen Barça zu Spielen, aber ich habe einen Vertrag mit den Bayern
Bartomeu will sich nach dem 2:8 gegen die Bayern nicht zurückziehen
Bayern bestrafte Barcelona für die Verteidigung von 8 Mann. In diesem Spiel war Messi das Problem, nicht die Lösung
Die L ' Equipe setzte sich mit 2:8 gegen die Bayern Durch. Zum ersten mal erhielt diese Einschätzung der Trainer
Schande! Die Barça-Fans trafen nach dem 2:8 gegen die Bayern am Hotel
Der Bayer-Geschäftsführer bestätigte, dass Havertz den Verein verlassen will
Die Zerstörung von Barcelona - in GIFs von Tiktok Davis. Es ist besser als Highlights!