Austria

Trump bestätigt Cyberangriff gegen Russland 2018

Netzpolitik

Laut Bericht der "Washington Post" – Ziel soll die als "Trollfabrik" bekannte "Internet-Forschungsagentur" in St. Petersburg gewesen sein

Foto: Imago

Präsident Donald Trump hat nach einem Bericht der "Washington Post" erstmals einen US-Cyberangriff gegen Russland im Jahre 2018 zugegeben. Ziel sei die "Internet-Forschungsagentur" in St. Petersburg gewesen, die als sogenannte "Trollfabrik" gelte und für die russische Einmischung in die Präsidentenwahl 2016 verantwortlich gemacht werde, schrieb die Zeitung am Freitag (Ortszeit).

Football news:

Hazard wird erstmals in der Startelf von Real Madrid in den Champions-League-Playoffs stehen
Mailand Interessiert sich für Torreira. Arsenal ist bereit, den Mittelfeldspieler zu verkaufen
Lineker über Bale: die Leute haben keine Ahnung, was mit einem der besten Spieler unserer Zeit wirklich passiert
Lionel Messi: Adurisa wird allen in La Liga fehlen. Er ist der Torschütze
Shakespeare wurde Assistent des Cheftrainers bei Aston Villa
In England wegen Rassismus kann das Stadion für Zuschauer geschlossen werden. Spieler werden für 6-12 Spiele wegen Diskriminierung disqualifiziert
Hans-Dieter Flick: ich Verstehe es, wenn Thiago in der Startelf spielen will