Austria

Weltcup-Auftakt in Sölden um eine Woche vorverlegt

Durch den früheren Termin soll der Rettenbachferner weitestgehend dem Weltcup-Tross vorbehalten sein.

Die neue Skiweltcup-Saison beginnt früher als geplant. Mit der Zielsetzung bestmögliche Sicherheitsvorkehrungen beim Weltcup-Opening in Sölden zu schaffen, haben der Österreichische Skiverband und das OK Sölden eine Vorverlegung des Weltcup-Openings vorgeschlagen. Nach erfolgreichen Gesprächen mit Host Broadcaster ORF und allen Medienrechte-Inhabern sowie der aktiven Unterstützung der Bergbahnen und des Skiclubs Sölden sowie Ötztal Tourismus gab es heute auch die Zustimmung seitens des Internationalen Skiverbandes für eine Vorverlegung. Die Bewerbe im Rahmen des AUDI FIS Ski Weltcups Sölden werden damit eine Woche früher als ursprünglich vorgesehen am 17. und 18. Oktober ausgetragen.  

Durch die Vorverlegung wird es möglich sein den Rettenbachferner-Gletscherbereich weitestgehend exklusiv für die Weltcup-Bewerbe zu nützen, die Teilnehmer, Offiziellen und Mitarbeiter von Touristen zu trennen und die Unterbringung für die Mannschaften den Bedürfnissen und Vorschriften entsprechend zu arrangieren. Oberstes Ziel für den Veranstalter und seine Partner in Sölden ist es, allen am Skiweltcup beteiligten Personen bestmögliche und sicherste Bedingungen beim Auftakt zu gewährleisten.      

Nach derzeitigem Stand ist davon auszugehen, dass die Rennen im Hinblick auf eine optimale COVID-19 Prävention vorsorglich ohne große Zuschauerzahl durchgeführt werden. Weitere Details zum FIS Skiweltcup Opening in Sölden und entsprechenden Veranstaltungs-Richtlinien zur Verhinderung einer Ausbreitung der COVID-19-Pandemie folgen in den kommenden Wochen.  

(red)

Football news:

Robert Lewandowski hat die Letzte Saison gewonnen und im ersten Spiel der neuen geschafft, alle zu überschatten, obwohl er nur ein Tor von acht erzielte. Und es war kein Tor, sondern ein Assist für den sechsten Ball. Es scheint, als hätte er eine solche Abstimmung vorzeitig gewonnen, wenn wir Sie gemeinsam mit dem Deutschen Fußball-Bund durchgeführt hätten
FC Barcelona-Mittelfeldspieler Rikard Puig kann den Klub verlassen. Trainer Ronald kouman habe dem 21-jährigen mitgeteilt, dass er nicht mit ihm rechne, sagt RAC1-Reporter Gerard Romero
Liverpool zahlt für Dota 4,1 Millionen Pfund von 41 Millionen im ersten Jahr. Wolverhampton - Mittelfeldspieler diogu Zhota wird demnächst beim FC Liverpool spielen. Der 23-jährige wird heute bei den merseysidern medizinisch untersucht, wie Sky Sports mitteilte. Für den Transfer zahlt der Portugiese 41 Millionen Pfund. Nach Angaben von the Independent, die Summe kann bis zu 45 Millionen je nach Auftritten Zhota und die Ergebnisse der Liverpool
Der FC Bayern hat sich mit Ajax-Verteidiger Destom auf einen 4+1-Vertrag geeinigt, Ajax-Verteidiger Sergino Destom steht kurz vor einem Wechsel zum FC Bayern
Wird Juventus die 10. Meisterschaft in Folge Holen? Drei unserer vier Spezialisten für die Serie A denken, dass es keine Vorhersagen für die Serie A und die Tore von Miranchuk gibt
Norwich weigerte sich, Barça-Verteidiger Aarons für 20 Millionen Pfund zu verkaufen, der FC Barcelona versuchte, Norwich-Verteidiger max Aarons zu Unterschreiben. Der englische Klub habe zwei blaugrane - Angebote abgelehnt, berichtet der Sportjournalist David ornstein
Aston Villa kaufte Flügelspieler Lyon Traoré für 17 + 2 Millionen Pfund