Austria

Wie chinesische Medizin die Evolution beeinflusst

Eine von Menschen begehrte Pflanze wird immer unscheinbarer.

Zwischen den kargen Steinen der Hochgebirge in Tibet und Bhutan leuchtet sie im Juni hellgrün hervor, die Pflanze namens Fritallaria delavayi. Zumindest tat sie das: An immer mehr Orten sieht man sie neuerdings bräunlich bis gräulich blühen, als wolle sie sich tarnen, indem sie sich farblich an die steinige und/oder erdige Umgebung anpasst.

Was treibt diese Veränderung? Muss wohl ein Selektionsdruck vonseiten eines Pflanzenfressers sein, dachten Botaniker um Yang Niu von der Chinesischen Akademie der Wissenschaften. „Aber wir fanden keine solchen Tiere“, sagt Yang Niu: „Dann wurde uns klar, dass wir Menschen es sind.“ In „Current Biology“ begründen die Botaniker ihre These: Für sie spricht, dass Pflanzen dieser Art an für Menschen gut zugänglichen Stellen eher unscheinbar gefärbt sind als solche an verborgenen oder schlecht zugänglichen Orten. Und dort, wo die Pflanzen professionell geerntet werden, treten sie fast nur mehr in Tarnfarbe auf.

Wieso werden diese Pflanzen geerntet? Nun, die Zwiebel der Fritallaria delavayi ist in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) begehrt, die Atemwegserkrankungen damit behandelt. In den letzten Jahren ist die Nachfrage – und mit ihr auch der Preis – gestiegen. Dieser Druck wirkt sich auf die Evolution der Pflanze aus: Exemplare, die durch eine – wohl anfangs durch zufällige Mutation entstandene – genetische Variante weniger auffällig gefärbt sind, werden weniger leicht gefunden und vermehren sich mehr als leuchtende Exemplare. Dadurch wird diese genetische Variante häufiger und wird sich wohl im Lauf der Zeit völlig durchsetzen. (tk)

Football news:

Der AC Mailand werde in dieser Woche die Unterzeichnung von Mandzukic und Tomori bekanntgeben, der AC Mailand stehe kurz vor dem Abschluss von zwei Deals, berichtet Insider Fabrizio Romano. Die Rossoneri werden nach Angaben der Quelle die Unterzeichnung von Stürmer Mario Mandzukic, der sich im Status eines freien Agenten befindet, und von Chelsea-Verteidiger Fikayo Tomori in dieser Woche bekannt geben. Die Mailänder haben einen Vertrag mit dem Kroaten bis Juni und werden den Engländer mit Ablösesumme verpflichten
Leonardo über Messi bei PSG: Wir sind nicht am Verhandlungstisch, aber der Stuhl ist reserviert. So ein Fußballer steht immer auf unserer Liste
Leonardo über die Verträge von Neymar und Mbappé: wir werden Sie Nicht betteln, zu bleiben. Aber ich habe ein gutes Gefühl
Die Boca Juniors gewannen den Diego Maradona Cup und besiegten Banfield im Elfmeterschießen
Man City, Barcelona und Bayern gratulierten Pep zum 50.Geburtstag von Manchester City-Cheftrainer Pep Guardiola wurde 50 Jahre alt
Sulscher parkte den Bus an der Anfield Road, wie Mourinho es Tat. Ince über das Spiel Liverpool-Manchester United
Liverpool dominierte die erste halbe Stunde, nutzte aber die Schwäche von Pogba nicht. Manchester United ebnete das Spiel und hatte die besten Momente