Austria

Wie die Rechten bis heute die Opferzahlen von Dresden anzweifeln

75. Jahrestag

Auf 100.000 bezifferte AfD-Chef Chrupalla die Zahl der Toten von Dresden – viermal so hoch, wie seriöse Historiker sie errechnen

Foto: REUTERS

Am Faschingsdienstag um 22.03 Uhr begannen am 13. Februar 1945 die alliierten Bombardements der sächsischen Metropole Dresden. 15 Stunden später, um 12.38 Uhr tags darauf, lag das – zwar mit Zivilisten gefüllte, für NS-Deutschland am Ende des Krieges aber bedeutsame – "Elbflorenz" in Schutt und Asche.