Liechtenstein

Coronavirus: Zwei Fälle in Graubünden

Im Kanton Graubünden gibt es zwei bestätigte Fälle des Coronavirus. Das teilten die Behörden am Donnerstag mit.

«Die Personen zeigen Symptome, sind jedoch in guter gesundheitlicher Verfassung», heisst es in der Mitteilung. Sie wurden vorsorglich hospitalisiert und seien «gut betreut». Der Kanton sei in engem Austausch mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) und informiere am Nachmittag im Anschluss der Medienkonferenz des BAG um 14 Uhr über die aktuelle Lage.

Die beiden Bündner Fälle werden nicht im Kantonsspital Graubünden in Chur behandelt, wie Sprecher Dajan Roman auf Anfrage von FM1Today sagt. Weitere Infos könne er zum jetzigen Zeitpunkt keine geben.

(vb)

Schreiben Sie den ersten Kommentar!