Liechtenstein

Schweizer Bahnvierer erfüllt Olympia-Kriterien

RAD - Der Schweizer Bahnvierer hat zum Auftakt der WM in Berlin ein erstes grosses Teilziel erreicht: Die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio ist im Sack.

Das Schweizer Quartett schloss die Qualifikation mit einer Zeit von 3:52,888 auf dem 8 Platz ab, was gerade noch zum Vorstoss in die Hauptrunde der besten acht Teams reichte. Damit haben Robin Froidevaux, Stefan Bissegger, Claudio Imhof und Cyrille Thiéry in der Mannschaftsverfolgung die erste Hürde übersprungen.

Nun gilt es am Mittwochabend gegen Titelverteidiger Australien eine gute Zeit herauszufahren, um noch in den Kampf um Bronze eingreifen zu können. Dabei müssen sich die Schweizer allerdings markant steigern. Bei ihrem ersten Auftritt im Berliner Velodrom blieben sie rund 2,9 Sekunden über dem im Dezember gefahrenen Landesrekord.

Erster Anwärter auf Gold ist Dänemark. Die Dänen waren in der Qualifikation eine Klasse für sich und drückten den Weltrekord auf 3:46,579. Damit blieben sie fast eineinhalb Sekunden unter der alten Bestmarke der Australier, herausgefahren vor einem Jahr an der WM in Polen. Ebenfalls noch im Rennen um den WM-Titel sind Neuseeland, Frankreich und Italien.

(sda)