Luxembourg

Dortmund siegt, Werder holt wichtige Punkte

Wolfsburgs Xaver Schlager versucht, Dortmunds Erling Haaland (r.) den Ball abzunehmen.
Wolfsburgs Xaver Schlager versucht, Dortmunds Erling Haaland (r.) den Ball abzunehmen.

Foto: AFP

Am 27. Spieltag der deutschen Fußball-Bundesliga ist Dortmund seiner Favoritenrolle in Wolfsburg gerecht geworden. Laurent Jans kam für Paderborn zum Einsatz.

(dpa) - Borussia Dortmund bleibt in der Fußball-Bundesliga am FC Bayern München dran. Das Team von Lucien Favre verkürzte durch einen 2:0-Sieg beim VfL Wolfsburg den Abstand auf den Tabellenersten zwischenzeitlich auf einen Punkt. Mit einem Sieg am Abend gegen Eintracht Frankfurt könnten die Münchener den alten Abstand von vier Punkten jedoch wieder herstellen. Am Dienstag kommt es zum Top-Geisterspiel: Dann empfängt Verfolger Dortmund den deutschen Rekordmeister aus München.

Neue Hoffnung im Abstiegskampf schöpft der Vorletzte Werder Bremen nach dem glücklichen 1:0 beim SC Freiburg. Tabellenschlusslicht SC Paderborn verpasste gegen das zuletzt schwache Hoffenheim einen Befreiungsschlag. Die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart musste sich mit einem 1:1 zufrieden geben. Dabei wurde der Luxemburger Nationalspieler Laurent Jans in der 81.' eingewechselt.

Im Duell um einen Champions-League-Platz setzte sich Bayer Leverkusen bei Borussia Mönchengladbach mit 3:1 durch.  

Paderborn verliert den Anschluss

Borussia Dortmund hielt dank der Treffer von Guerreiro (32.') und Hakimi (78.') in Wolfsburg Anschluss an den FC Bayern und zeigte sich bereit für das Gipfeltreffen am Dienstag. Die Gäste spielten so abgeklärt und gut organisiert, dass sie nicht viel mehr Tormöglichkeiten brauchten.

Beinahe für mehr Aufsehen sorgte daher vor dem Spiel die Ankündigung von Sportdirektor Michael Zorc, dass sich der Club und Götze nach der Saison trennen. Der auslaufende Vertrag mit dem Weltmeister von 2014 werde nicht verlängert.

Der Luxemburger Laurent Jans und Paderborn sind nun fünf Punkte vom Relegationsplatz entfernt.

Der Luxemburger Laurent Jans und Paderborn sind nun fünf Punkte vom Relegationsplatz entfernt.

Foto: AFP

Das erste Tor des Tages erzielte Hoffenheims Verteidiger Skov im Spiel beim SC Paderborn. Der 24-Jährige traf bereits in der 4.' für die zuletzt schwachen Sinsheimer. Srbeny glich nur fünf Minuten später für die Gastgeber aus. Die Hoffenheimer verpassten damit den Sprung auf Platz sieben und damit näher an die Europapokalplätze. Der SC Paderborn hat nun fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz 16.    

Havertz trifft doppelt

Im Derby der Westclubs zwischen den Gladbachern und den Leverkusenern behielten die Gäste unter Trainer Peter Bosz die Oberhand und zogen in der Tabelle an Gladbach vorbei auf Platz drei. Havertz (7.') brachte die Werkself in Führung, bevor Thuram (52.') für die Fohlen-Elf ausglich. Per Foulelfmeter traf Havertz (58.') erneut für Bayer. Sven Bender (81.') besiegelte den 3:1-Endstand.

Die Bremer gaben in Freiburg ein wichtiges Lebenszeichen. Nach zuletzt sieben Niederlagen in Serie sorgte Bittencourt (19.') bereits in Halbzeit eins für den 1:0-Endstand. Die Bremer trennen nun noch zwei Punkte von Fortuna Düsseldorf und dem Relegationsplatz. Die Düsseldorfer spielen am Sonntag im Rheinderby noch beim 1. FC Köln.

Jans' Nationalmannschaftskollege Leandro Barreiro muss am Sonntag mit Mainz gegen RB Leipzig bestehen (15.30 Uhr).  

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bundesliga: Bayern rücken Gladbach näher

Im dritten Spiel unter Hansi Flick jubelt der FC Bayern zum dritten Mal. Weil Tabellenführer Borussia Mönchengladbach bei Union Berlin patzt, liegen die Münchner noch einen Punkt zurück.

23.11.2019, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Fußball: Bundesliga, Fortuna Düsseldorf - Bayern München, 12. Spieltag in der Merkur-Spielarena. Bayerns Benjamin Pavard jubelt nach seinem Treffer zur 1:0 Führung. Foto: Marius Becker/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++
FC Bayern schließt zu Dortmund auf

Bayern München hat die Gunst der Stunde genutzt: Der deutsche Fußball-Rekordmeister konnte in der Bundesliga-Tabelle durch einen Erfolg bei Mönchengladbach nach Punkten zu Tabellenführer Dortmund aufschließen.

02.03.2019, Nordrhein-Westfalen, Mönchengladbach: Fußball: Bundesliga, Borussia Mönchengladbach - Bayern München, 24. Spieltag im Borussia-Park. Serge Gnabry (l) und Niklas Süle von München bejubeln das 1:3 gegen Mönchengladbach. Foto: Ina Fassbender/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++
HSV verliert "Endspiel"

Der Dino der Fußball-Bundesliga hat schon wieder verloren - der Abstieg rückt immer näher. Auch Wolfsburg unterlag, während Schalke, Frankfurt und Hoffenheim Grund zum Feiern hatten.

03.02.2018, Hamburg: Fu·üball Bundesliga, 25. Spieltag: Hamburger SV - FSV Mainz im Volksparkstadion. Ein junger HSV Fan hält den Schal hoch und hat sich die Raute ins Gesicht gemalt. ( Foto: Carmen Jaspersen/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt. +++ dpa-Bildfunk +++
Fußball-Bundesliga: Erneuter Dämpfer für Leipzig

In der Fußball-Bundesliga hat sich am Samstagnachmittag einiges getan. Während Leipzig weiter in einer Mini-Krise steckt, gab es am Rhein für Köln ein Torfestival, im Topspiel Frankfurt gegen Hamburg nur eine Nullnummer.

Ralph Hasenhüttl steckt mit RB Leipzig in einer Mini-Krise.

Football news:

Mertens will extend his contract with Napoli until 2022. He turned Chelsea down
Crouch, Ronaldo, Ramos and bale were included in the symbolic van der Vaart team
In Serie A, the rule of 5 substitutions per match was approved
Agent: in 2018, Lautaro could have moved to Roma for 8 million euros, but they refused
Shevchenko will extend his contract with the Ukrainian national team for 2.5 years
Flick about Havertz in Bayern: Few people will not want to see him in their team
Liverpool were evaluated by Werner above Sancho and Caverta. Klopp personally informed the player about the disruption of the transfer (the Athletic)